BIOS-BEEP-Codes

[Hardware – BIOS] 

Wenn Sie den Rechner starten, hören Sie eventuell einen Piep-Ton. Dies muss nicht unbedingt etwas Schlimmes bedeuten. Die Piep-Ton kommt vom „Basic Input/Output System (BIOS)“. Aufgabe des BIOS ist es einen Selbsttest des Computers durchzuführen und nach dessen Erfolg das Betriebssystems zu starten.

Bedenklicher wird es, wenn mehrer Piep-Töne in Intervallen zu hören sind. Dann versucht das „BIOS“ Ihnen mitzuteilen, dass mindestens ein Defekt am PC ist. Normalerweise sollte in dessen Handbuch stehen, was die Bedeutung ist. Sie können aber auch in unsere Liste nachschauen.

Bei dem Selbsttest wird die verbaute Hardware auf Fehler geprüft. Zählen Sie die Signaltöne und auch deren Länge mit. An Hand der Signal-Eigenart bzw. des „BEEP-Code“ kann man den Fehler eingrenzen. Je nach BIOS-Hersteller kann der BEEP-Code und deren Bedeutung varieren.
 
Award BIOS

BEEP-Code

Bedeutung

1 lang, 2 kurz

Grafikkarte-Fehler

1 lang, 3 kurz

keine Grafikkarte oder Grafikspeicher-Fehler

Hoch frequent

Prozessor zu heiß

wiederholt
hoch-tief

Prozessor

wiederholt (endlos)

Speicher-Fehler

Alle anderen

Speicher-Fehler

.

IBM-BIOS

BEEP-Code

Bedeutung

1 kurz

Computer ist „OK“.

2 kurz

„POST-Error“, zusätzlicher Fehlercode wird am Bildschirm angezeigt

kein Beep

Netzteil-, Motherboard-, Prozessor-Fehler

dauer

Netzteil-, Motherboard- oder Tastatur-Fehler

wiederholt kurz

Netzteil- oder Motherboard-Fehler

1 x lang, 1 x kurz

Motherboard-Fehler

1 x lang, 2 x kurz

Grafikkarten-Fehler

1 x lang. 3 x kurz

Grafikkarten-Fehler

3 x lang

Tastatur.Fehler

.

AMI-BIOS

BEEP-Code

Bedeutung

1 x lang

Power on Self Test ist „OK“

1 x kurz

DRAM-Refresh-Fehler

2 x kurz

Parity-Fehler

3 x kurz

Base 64K RAM-Fehler

4 x kurz

System Timer Fehler, Batterie leer oder Motherboard-Fehler

5 x kurz

Prozessor-Fehler

6 x kurz

Tastaturkontroller-Fehler

7 x kurz

Virtual Mode exception-Fehler

8 x kurz

Grafikkartenspeicher-Fehler

9 x kurz

ROM BIOS checksum-Fehler

10 x kurz

Motherboard-Fehler

11 x kurz

Cache Speicher-Fehler

1 x lang, 1 x kurz

Motherboard-Fehler

1 x lang, 2 x kurz

Grafikkarten-Fehler

1 x lang, 3 x kurz

Conventional/Extended memory failure

1 x lang, 4 x kurz

Timer-Fehler

1 x lang, 5 x kurz

Prozessor-Fehler

1 x lang, 6 x kurz

Tastaturkontroller-Fehler

1 x lang, 7 x kurz

Virtual Mode Problem

1 x lang, 8 x kurz

Grafik Speicher-Fehler

1 x lang, 9 x kurz

Checksum-Fehler

2 x kurz, 1x lang

Grafikkarten Kontaktfehler

2 x lang, 2 kurz

Videofehler

3 x kurz, 3 x lang, 3 x kurz

RAM defekt

Dauerton

Netzteil defekt

.

PHOENIX-BIOS

BEEP-Code

Bedeutung

1-1-3-3

CPU

1-1-4-3

I/O Initialisierung

1-2-1-1

Power Management Initialisierung

1-2-2-1

Tastaturkontroller

1-2-2-3

BIOS ROM checksum.

1-2-3-1

8254 Timer Initialisierung, Motherboard-Fehler

1-2-3-3

8237 DMA Controller Initialisierung, Motherboard-Fehler

1-3-1-1

Arbeitsspeicher-Fehler

1-3-1-3

Tastatur Kontroller.

1-3-3-1

Arbeitsspeicher-Fehler

1-3-4-1

Arbeitsspeicher-Fehler

1-3-4-3

Arbeitsspeicher-Fehler

1-4-1-3

Test CPU Bus-Clock Frequency

1-4-2-4

Chipset-Fehler

1-4-3-2

Cache-Fehler

2-1-1-1

Prozessor-Fehler

2-1-3-1

Video Konfiguration

2-1-3-2

Initialize PCI Bus And Devices.

2-1-3-3

Initialisiere Grafikkarte.

2-1-4-1

Grafikkarte

2-1-4-3

Grafikkarte

2-2-1-1

Zeige Prozessor Type und Geschwindigkeit

2-2-1-3

Teste Tastatur

2-2-3-3

Zeige Press F2 to nter SETUP

2-2-4-1

Teste Speicher zwischen 512 und 640k

2-3-1-1

Teste Expanded Memory.

2-3-1-3

Teste Extended Memory Address Lines

2-3-2-3

Konfiguriere Cache Registers

2-3-3-1

Cache einschalten (extern und CPU caches)

2-3-3-3

Zeige externe Cache Größe

2-4-1-1

Zeige Fehler Meldungen

2-4-1-3

Suche nach Konfigurationsfehlern.

2-4-2-1

Teste Uhr

2-4-2-3

Teste Tastatur

3-1-1-3

RS232 Port

3-1-2-1

Parallel Ports

3-1-2-3

Re-initialize onboard I/O Ports

3-1-4-1

Initialisiere Disketten Kontroller

3-2-1-1

Initialisiere Festplatten Kontroller

3-2-1-2

Initialisiere local-bus Festplatten Kontroller

3-2-4-1

Set up Power Management

3-3-3-1

Lösche F2 Meldung

3-3-4-1

Enter SETUP

4-3-4-2

Initialisiere Boot Device

4-3-4-3

Boot code was read OK

.

Werbeanzeigen