Sicherheitswarnungen des Objektmodellschutzes reduzieren

[MS-Outlook – Versionen ab 2007]

Ist Outlook Ihr Standard-E-Mail-Programm, dann werden Sie häufig Sicherheitswarnungen erhalten, wenn Sie über ein Makro aus anderen Anwendungsprogrammen E-Mails versenden wollen. Dieser „Objektmodellschutz“ soll verhindern, dass vermeintlich ungewollte Zugriffe auf das Adressbuch oder auf bestimmte E-Mail-Eigenschaften stattfinden.

Die Warnungen sind, sofern Sie ein sauberes System haben und es sich um Ihre eigenen Makros handelt, zuviel des Guten. Um nicht jedes Mal die Meldungen quittieren zu müssen, gibt es in Outlook die Möglichkeit diese zu reduzieren.  Am Besten ist dies zu bewerkstelligen, wenn ein gutes Antivirenprogramm installiert ist, das sich in Outlook integrieren kann. Denn dann kann man die Überwachung der Zugriffe dem Antivirenprogramm übergeben.

HINWEIS: Sollten die unten erwähnten Optionen bei Win 7 oder Vista nicht anwählbar sein, so müssen Sie Outlook mit Administratorrechten starten. Klicken Sie die Outlook-Verknüpfung mit der rechten Maustaste an und wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag „Als Administrator ausführen“. Die nachfolgende Meldung bestätigen Sie dann mit „Ja“ oder „Fortsetzen“.

[nur 2007]

  1. Klicken Sie im Menü „Extras“ auf den Eintrag „Vertrauensstellungscenter“ und wählen dann „Programmgesteuerter Zugriff“.  
     
  2. Auf der rechten Seite wird unten angezeigt, ob der Status des Antivirenprogramm „Gültig“ ist.  
     
  3. Wenn dem so ist, so aktivieren Sie die Option „Bei verdächtigen Aktivitäten Warnhinweis anzeigen, wenn mein Antivirusprogramm inaktiv oder veraltet ist“.  
     
    HINWEIS: Hier können Sie auch den Schutz mit der Option „Bei verdächtigen Aktivitäten nie Warnhinweis anzeigen“ generell abschalten. Dies ist aber aus Sicherheitsgründen nicht ratsam!  
     
  4. Bestätigen Sie jeweils mit „OK“.

.

[bis 2016] & [365]

  1. Klicken Sie im Register „Datei“ auf den Eintrag „Optionen“ und dann auf „Sicherheitscenter“ und auf “ Einstellungen für das Sicherheitscenter„.
      
  2. Hier wählen Sie dann „Programmgesteuerter Zugriff„.  
     
  3. Auf der rechten Seite wird unten angezeigt, ob der Status des Antivirenprogramm „Gültig“ ist.  
     
  4. Wenn dem so ist, so aktivieren Sie die Option „Bei verdächtigen Aktivitäten Warnhinweis anzeigen, wenn mein Antivirusprogramm inaktiv oder veraltet ist“.
     
    HINWEIS: Hier können Sie auch den Schutz mit der Option „Bei verdächtigen Aktivitäten nie Warnhinweis anzeigen“ generell abschalten. Dies ist aber aus Sicherheitsgründen nicht ratsam!  
     
  5. Bestätigen Sie jeweils mit „OK“.

.

Kommentar-Einträge mit Werbecharakter (sogenannte SPAM) werde ich ohne Nachfrage löschen! - Comment-entries of an advertising nature (so-called SPAM) I will delete without asking!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s