Keine Abwärtskompatibilität mehr für Access 97-Datenbanken

[MS-Access – Versionen ab 2013 & 365]

In den Versionen ab 2013 wurden einige Funktionen entfernt. Zum Beispiel sind diese Versionen nicht mehr abwärtskompatibel zur Version 97. Das heißt, das Öffnen von Datenbanken, die mit 97 erstellt wurden ist nicht mehr möglich.

Glücklich kann sich derjenige schätzen, der noch über eine Access Version bis 2010 verfügt, um die Datenbank auf das neuere Datei-Format zu speichern. Das Format „.mdb“ wird in Access 2013 zwar noch unterstützt, aber nur wenn diese Dateien mit mindestens Access 2000 erstellt wurden.

Dass das alte Format beerdigt wird, war schon mit der Version 2007 absehbar. Die Datenbanken mit dem 97er-Format ließen sich schon nicht mehr im Kompatibilitätsmodus starten, sondern nur schreibgeschützt. Wollten Sie Änderungen speichern, mussten Sie in ab dieser Version die Datenbank  in das neue ACCDB-Format konvertiert oder mindestens in der 2000er-MDB-Variante gespeichern.

Leider wissen viele Anwender gar nicht, dass sie mit einem alten Datenbankformat arbeiten, weil diese bisher immer anstandslos geöffnet und daher nie in die neuere Version konvertiert wurde. Heute festzustellen, ob die Datenbank sich immer noch im 97er-Format befindet, ist nach all den Jahren sehr schwierig. Letztendlich können Sie dies nur feststellen, wenn Sie die Datenbank in der Version 2013 öffnen wollen. Kommt eine Fehlermeldung, dann wissen Sie es.

Hilfreicher kann hier das kostenlose Tool „Office 2010 Migration Planing Managers (OMPM)“ von Microsoft sein. Auch wenn 2010 im Namen steht, kann man es auch für 2013 einsetzen. Damit können die vorhandenen Datenbanken analysiert werden. Damit kann festgestellt werden, ob es sich bei den Datenbanken noch um alte Formate handelt und konvertiert werden müssen. Laden Sie von der Herstellerseite die Datei „MigrationPlanningManager2010Update1.exe“ herunter und installieren Sie das Tool.

Um Ihre Datenbank für 2013 nutzbar zu machen, müssen Sie es mit den Versionen ab Access 2000 aufwärts konvertieren. In den Versionen ab 2007 können Sie ebenfalls die Datenbank in das neue ACCDBB-Format übertragen. Das hängt aber davon ab, ob Sie noch neben den neuen Version auch noch ältere benutzen.

Während der Übergangszeit ist also ein Datenbankformat notwendig, mit dem Sie die Access-Versionen von 2000 bis 2013 abdecken können. Für die Konvertierung in das jüngere MDB-Format gehen Sie, wie folgt, vor:

[bis 2003]

  1. Schließen Sie die geöffneten Datenbanken, ohne das Hauptprogramm Access zu beenden.
     
  2. Klicken Sie im Menü „Extras“ auf den Eintrag „Datenbank konvertieren“ und wählen aus dem Untermenü „Datenbank konvertieren“ sowie „In Access 200x-Format“.
     
    Für 200x wählen Sie das aktuellste Format, das in Ihrer älteren Access-Version verfügbar ist, also 2000, 2002 oder am besten 2003.
     
  3. Suchen Sie im neuen Dialogfenster „Datenbank konvertieren von“ Ihre alte Datenbank-Datei und doppelklicken Sie darauf.
     
  4. In dem nachfolgenden Dialogfenster „Datenbank konvertieren in“ können Sie der zu konvertierenden Datenbank einen neuen Dateinamen geben und einen eventuellen neuen Speicherort festlegen.
     
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Speichern“ und Access beginnt die Datenbank zu konvertieren.

.

[bis 2010]

In den Versionen 2007 und 2010 können Sie nicht direkt auf das neuere MDB-Format konvertieren, sondern müssen einen Umweg über das ACCDB-Format machen:

  1. Öffnen Sie, wie gewohnt, Ihre Datenbank.
     
  2. Bestätigen Sie das Dialogfenster „Datenbankverbesserung“ mit „Ja„.
     
    HINWEIS: Bestätigen Sie die Meldung mit „Nein“, so können Sie die geöffnete „alte“ Datenbank nur im 97er-Format abspeichern! Dann ist es für die Nutzung in 2013 wenig zielführend. 
     
  3. Im nächsten Fenster „Speichern unter“ legen Sie den Speicherort sowie den Dateinamen fest und klicken auf „Speichern„.
     
  4. Access konvertiert die Datenbank nun in das ACCDB-Format und nach dessen Abschluss wird ein Meldefenster angezeigt, indem Sie über den Erfolg der Umwandlung unterrichtet werden und Ihnen Konvertierungsfehler angezeigt werden.
     
    HINWEIS: Meist werden Sie darauf hingewiesen, dass einige Zugriffsrechte (Sicherheit) auf Benutzerebene nicht mehr unterstützt werden.
     
  5. Bestätigen Sie das Dialogfenster mit „OK„.
     
  6. In einem weiteren Meldefenster werden Sie darüber informiert, dass Sie die konvertierte Datenbank nicht mehr in den früheren Access-Versionen (älter als 2007) nicht mehr nutzen können.
     
  7. Bestätigen Sie das Dialogfenster mit „OK„.
     
  8. Überprüfen Sie die „neue“ Datenbank auf wirkliche Fehler, in dem Sie die Tabelle „Konvertierungsfehler“ in dem Tabellenverzeichnis der Datenbank aufrufen.
     
  9. Danach klicken Sie auf die „Office-Schaltfläche“ (2007) oder „Datei“ 2010 und wählen Sie den Eintrag „Speichern und Veröffentlichen“ oder „Speichern unter„.
     
  10. Wählen Sie einen Dateityp („Access 2000-Format“ oder „Access 20002-2003-Format„) aus und speichern Sie.

.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Keine Abwärtskompatibilität mehr für Access 97-Datenbanken

Kommentar-Einträge mit Werbecharakter (sogenannte SPAM) werde ich ohne Nachfrage löschen! - Comment-entries of an advertising nature (so-called SPAM) I will delete without asking!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s