Rechnen mit Hundertstelsekunden

[MS-Excel – alle Versionen]

Im sportlichen Amateurbereich wird unter anderen gerne Excel eingesetzt und Zeitdifferenzen und Platzierung zu berechnen. Dabei spielen in vielen Fällen auch die Hundertstel eine wichtige Rolle.

Der größte Fehler der hierbei gemacht wird, ist dass die Zeit incl. der Hunderstel in der Form Minute:Sekunde:Hunderstelsekunde (11:12:13) in das Tabellenblatt eingegeben werden. Somit werden alle, auch die Hundertstel, einer 60er Zeitbasis unterworfen.

Richtig ist die Eingabeform Minute:Sekunde,Hundertstel (11:12,13). Den nur dann versteht die Tabellenkalkulation, was Sie wirklich meinen und die Hunderstel werden auf der Basis 100 und nicht 60 gerechnet.

Es passiert hin und wieder, dass die Anwendung die Hundertstel noch auf ganze Sekunden aufrundet. Um trotzdem die Hundertstel im Tabellenblatt sichtbar anzuzeigen, bietet sich das „Benutzerdefinierte Format“ an.

  1. Markieren Sie die infrage kommenden Zellen.
     
  2. Drücken Sie die Tastenkombination [Strg] und [1], um ins Zellformat zu gelangen.
     
  3. In geöffneten Dialogfenster „Zellen formatieren“ wählen Sie links die Kategorie „Benutzerdefiniert“ und geben beispielsweise im Feld „Typ:“ folgendes ein: mm:ss,00 (0 = Null).
     
  4. Bestätigen Sie mit „OK„.
    .

Kommentar-Einträge mit Werbecharakter (sogenannte SPAM) werde ich ohne Nachfrage löschen! - Comment-entries of an advertising nature (so-called SPAM) I will delete without asking!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s