Falsche Absätze beim Einfügen von Fremdtexten in Word

[MS-Word – alle Versionen]

Nicht immer erkennt Word kopierten Text aus anderen Quellen (z. B. PDF) als normalen Fleißtext. Sondern fügt diesen ein, wie er in der Quelle angezeigt wird. Das heißt, nach jeder sichtbarem Zeilenende setzt Word eine Absatzmarke („„) ein.

Hilfreich ist hier das Hinzuschalten der Textsonderzeichen. Dazu Klicken Sie im Menüband oder der Symbolleiste auf das Zeichen „„. Dann können Sie feststellen wie Word den eingefügten Text erkannt hat. Sehen Sie nach jeder Zeile das Zeichen „„, so hat er den Fleißtext nicht erkannt.

Ändern lässt sich dieses grundsätzliche Verhalten nicht. Um die Absätze schnell aus dem kopierten Text zu entfernen, bietet sich folgende Methode an:

[bis 2003]

  1. Markieren Sie zunächst den betreffenden Textbereich mit den falsch gesetzten Absatzmarken.
  2. Klicken Sie im Menü auf „Bearbeiten“ und wählen Sie den Eintrag „Ersetzen„.
  3. Geben Sie im Feld „Suchen nach“ den Text „^p“ ein. „^p“ steht für die Absatzmarke.
  4. Gebe Sie bei „Ersetzen durch“ eine Leertaste/ein Leerzeichen ein und bestätigen Sie die Eingaben mit „Alle ersetzen„.
  5. Auf die abschließende Frage, ob auch das restliche Dokument bearbeitet werden soll, reagieren Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche „Nein„.
  6. Zum Schluss klicken Sie auf „Schließen„.

.

HINWEIS: Beachten Sie bitte, dass Word hierbei auch die letzte Absatzmarke des markierten Textes ebenfalls löscht, so dass Sie dieses manuell eventuell noch eingeben müssen. Word weiß ja nicht welche Absatzmarke notwendig ist und welche nicht.

.

[ab 2007]

  1. Markieren Sie zunächst den betreffenden Textbereich mit den falsch gesetzten Absatzmarken.
  2. Klicken Sie im Register „Start“ in der Gruppe „Bearbeiten“ und wählen Sie den Eintrag „Ersetzen„.
  3. Geben Sie im Feld „Suchen nach“ den Text „^p“ ein. „^p“ steht für die Absatzmarke.
  4. Gebe Sie bei „Ersetzen durch“ eine Leertaste/ein Leerzeichen ein und bestätigen Sie die Eingaben mit „Alle ersetzen„.
  5. Auf die abschließende Frage, ob auch das restliche Dokument bearbeitet werden soll, reagieren Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche „Nein„.
  6. Zum Schluss klicken Sie auf „Schließen„.

.

HINWEIS: Beachten Sie bitte, dass Word hierbei auch die letzte Absatzmarke des markierten Textes ebenfalls löscht, so dass Sie dieses manuell eventuell noch eingeben müssen. Word weiß ja nicht welche Absatzmarke notwendig ist und welche nicht.

.

Advertisements

Kommentar-Einträge mit Werbecharakter (sogenannte SPAM) werde ich ohne Nachfrage löschen! - Comment-entries of an advertising nature (so-called SPAM) I will delete without asking!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s