Grauer Balken auf dem Tabellenblatt

[OO-Calc- alle Versionen] [LO-Calc- alle Versionen]
[MS-Excel- Versionen ab 2000]

Wenn Sie eine große Arbeitsmappe bearbeiten müssen, ist es oft praktisch, wenn Sie es in einem geteilten Fenster anzeigen lassen. So kann man zum Beispiel ganz schnell Teile des Textes aus dem Mappenanfang an das Mappenende verschieben.

Während Sie ein Teil der Mappe im oberen Fensterbereich sehen, sehen Sie im unteren Fenster dieselbe Mappe mit einer anderen Zellenposition.

Weiterlesen …

MSExchange Web Services 24 und 25 – Das ablaufende Exchange-Zertifikat

[MS-Exchange – Versionen 2010]

Eventuell taucht der oben genannte Fehler auf, wenn ein Zertifikat abgelaufen ist (Fehlerereignis 24) oder ablaufen wird (Fehlerereignis 25). Wenn Sie beispielsweise mit dem Assistenten ein Zertifikat erneuert haben, ist nicht zwangsläufig das alte gelöscht worden. Das führt dann zu den oben genannten Meldungen.

Mit wenigen Schritte können Sie die Exchange-Verwaltungsshell verwenden, um das alte Zertifikat manuell zu entfernen.

Weiterlesen …

MSMQ 2078 & 2053 – ‚Message Queuing-Dienst kann nicht gestartet werden‘

[MS-Windows – alle Versionen & Server] [MS-Windows Small Business Server – ab Version 2008]

MSMQ 2078
„Der Message Queuing-Dienst kann nicht gestartet werden. Die Prüfpunktdateien können nicht wiederhergestellt werden. …“

MSMQ 2053
„Die eingehende Prüfpunktdatei für Sequenzen konnte nicht initialisiert werden.“

Sollte es mal zu solchen Fehlermeldungen im Protokoll kommen, könnte dieser Tipp Ihnen weiterhelfen.

Weiterlesen …

Detailbereich unter 0,5 cm verkleinern

[MS-Access – ab Version 2009]

Der Detailbereich lässt sich spontan nicht auf eine Höhe von unter 0,529 einstellen. Sie könne mit der Schriftgröße und der Höhe der Felder „spielen“, es bleibt bei der Mindesthöhe.

Wenn Sie den Detailbereich auf „0“ setzen möchten, so doppelklicken Sie auf den grauen Balken „Detailbereich„. In dessen „Eigenschaften“ stellen Sie „Vergrößerbar“ und „Verkleinerbar“ auf „Ja“ ein. Ab jetzt können Sie den Detailbereich bis auf „0 cm“ verkleinern.

Das Aufgabenabbild ist beschädigt oder wurde verfälscht

[MS-Windows – alle Versionen & Server]
[MS-Windows Small Business Server – ab Version 2008]

Wenn Sie in der Windows-Aufgabenplanung eine Aufgabe löschen, kann es eventuell zu folgender Fehlermeldung kommen:

Aufgabe XYZ*: Das Aufgabenabbild ist beschädigt oder wurde verfälscht.

Diese Meldung entsteht immer dann, wenn zwar die Aufgabe in der Aufgabenplanung gelöscht wird, aber die Datei im Verzeichnis „System32“ hängenbleibt. Dieses Problem ist mit wenigen Handgriffen beseitigt.

Weiterlesen …

Fehler ‚2155348249‘ – Die Sicherung konnte nicht abgeschlossen werden.

[MS-Windows – alle Versionen & Server]
[MS-Windows Small Business Server – ab Version 2008]

Kommt es zu der oben genannten Fehlermeldung, so kann Windows kein BackUp abschießen, weil die System-reservierte Partition nicht genügend freien Speicherplatz aufweist. Die Fehlermeldung („Es ist nicht genügend Speicherplatz für das Erstellen einer Schattenkopie vorhanden.“) kann anfangs zu Irritationen führen, da auf den lokalen Platten genügend Speicher vorhanden ist.

In diesem Fall muss man in der Datenträgerverwaltung den freien Speicher der System-reservierten Partition prüfen. Ursache der Meldung und der nicht abgeschlossen Datensicherung ist, dass das System-reservierte Volume in vielen Fällen weniger als 50 MB freien Speicher hat. Deshalb bietet sich als Störungsbeseitigung die Bereinigung der System-reservierten Partition an, beispielsweise die Löschung des USN Journal.

Weiterlesen …

Anzahl der „neuen Nachrichten“ bei Favoritenordnern verschwindet nach kurzer Zeit

[MS-Outlook – ab Versionen ab 2013]

Normal zeigt Outlook bei den Favoriten-Ordnern Zahlen in Klammern, wenn neue Nachrichten vorliegen. Doch es kann passieren, dass die Anzeige der Zahlen nach einer kurzen Zeit bei allen Favoriten gleichzeitig verschwindet, kaum, dass man eine Nachricht öffnen wollte.

Meist löst man dieses Problem, wenn man das Add-Ins des Antiviren-Programms in Outlook deaktiviert, dann kann Outlook mit der Anzahl der neuen Nachrichten auch wieder umgehen. Das Add-Ins nicht häufig gar nicht notwendig, weil oft das Basisprogramm die E-Mail-Überprüfung schon an den Ports vorgenommen hat. Lesen Sie  hierzu zur Sicherheit und Bestätigung in dem Handbuch Ihres Antivirusprogramms nach.

Das verantwortliche Add-Ins deaktivieren Sie wie folgt:

  1. Klicken Sie in Outlook auf das Register „Datei“ sowie „Optionen“ und wählen dann aus den Kategorien „Add-Ins“.
  2. In der rechten Fensterhälfte klicken Sie unten im Abschnitt „Add-Ins“ neben „Verwalten“ auf die Schaltfläche „Los…“.
  3. Im neuen Fenster suchen Sie das Add-Ins Ihres Antiviren-Programms und deaktivieren es, indem Sie den Harken davor entfernen.
  4. Bestätigen Sie mit „OK“ und starten Sie Outlook neu.

.

Ab jetzt sollte Outlook wieder normal mit der Anzahl der neuen Nachrichten umgehen können.

.