Analyse Add-Ins aktivieren

[MS-Excel – Versionen ab 2010]

Sie benötigen in Excel Analyse-Funktionen, wie Korrelation, Regression, Varianzanalyse, Korrelation oder Solver?

Dann müssen Sie diese nachträglich aktivieren. Voraussetzung ist allerdings, dass alle Excel-Komponenten installiert wurden. Mit wenigen Klicks ist die Aktivierung abgeschlossen.

Weiterlesen …

AutoTexte sichern

[MS-Word – Versionen bis 2003]

Word speichert alle „AutoTexte“ (in neueren Versionen auch Schnellbausteine genannt) standardmäßig in der globalen Vorlage „Normal.dot“. Diese Datei können Sie grundsätzlich sichern.

Darin sind auch die wichtigen Einstellungen wie Formatvorlagen und Makros enthalten. Ebenso können Sie auch deren Speicherort verändern.

Weiterlesen …

Mit Hilfe des Diagramms die Datentabelle manipulieren.

 [MS-Excel – alle Versionen]

Viele Anwender wissen, wenn man die Wertetabelle ändert passt sich das abhängige Diagramm dem automatisch an. Was viele nicht wussten, das es bei 2D-Diagrammen (Säule, Balken, Linie, Punkt) auch umgekehrt funktioniert.

Soll heißen, veränderten Sie beispielsweise die Höhe einer Datensäule oder verschieben Sie einen Datenpunkt z. B. nach oben, passt sich der dazugehörige Wert in der Datentabelle an. Was in den Versionen bis 2003 noch ganz einfach war, müssen Sie in den jüngeren Versionen als Add-In nachrüsten.

 

Weiterlesen …

Abgesicherter Modus in Word

[MS-Word – alle Versionen]

Hin und wieder kann es zu Problemen mit einigen Add-Ins kommen. Word-Dokumenten lassen sich dann nicht öffnen oder/und bearbeiten. In solchen Fällen hilft der „Abgesicherte Modus“ eventuell weiter. Diesen darf man nicht mit dem „Abgesicherten Modus von Windows“ verwechseln.

Drücken und halten Sie vor dem  und beim Starten von Word die [Strg]-Taste. Nachfolgend können Sie im wieder aktiven Word die potentiell störenden Add-Ins entfernten. Dass der „Abgesicherte Modus“ aktiv ist in der Titelleiste erkennbar. Word startet im Zustand wie nach  einer frischen Installation.

.

Vorhandene „Autotexte“-Einträge löschen

[MS-Word – alle Versionen]

Mit Hilfe von Textbausteine, sog. „AutoTexte“, können z. B. in Briefen wiederkehrende Texte schnell erstellt und eingesetzt werden.

Genauso schnell wie sie erstellt sind, können Sie auch gelöscht werden. Viele Anwender scheuen sich davor nicht mehr benötigten Autotexte zu löschen, weil sie befürchten, dass dann schon erstellten Dokumente verändert werden. Dass ist allerdings nicht der Fall.

Weiterlesen …

Bericht-Manager und Vorlagen-Assistent nachinstallieren

[MS-Excel – Versionen 2003 und 2007]

In den Versionen bis 2002 gab es die Add-Ins „Berichts-Manager“ und „Vorlagen-Assistent“. Diese werden allerdings nicht mehr von den späteren Versionen unterstützt.

Um sie trotzdem nutzen zu können, können Sie diese von der Microsoft-Seite downloaden. Beachten Sie dabei die Hinweise auf der Seite des Software-Herstellers.

.

„Ribbon_GetIMEXImage“

[MS-Outlook – Versionen ab 2007]

Wenn Sie die „Aufgaben“ in Outlook aufrufen, kann es eventuell zu dieser Fehlermeldung kommen:

Fehler beim Aufruf der Rückruffunktion: „Ribbon_GetIMEXImage

Die Ursache dieser Meldung liegt an einem Add-In, welches Sie abschalten können.

Weiterlesen …

“Add-Ins”-Register löschen

[MS-Access – Versionen ab 2007]

Nach der Konvertierung einer Datenbank aus einer Vorgängerversion in das neue Format „ACCDB“ oder aus anderen Programmen (z. B. Finanzprogramme) wird in der Multifunktionsleiste häufig ein weiteres Register mit der Bezeichnung „Add-Ins“ angezeigt.

Wenn Sie dieses Register loswerden wollen, können Sie diese „benutzerdefinierte Leisten“ im Register „Add-Ins“ löschen.

Weiterlesen …

Verborgene Meta-Daten in MS-Office-Dokumenten entfernen

[Sicherheit]
[MS-Office – alle Versionen]

Wird ein Office-Dokument angelegt, merkt sich Office beim Speichern mehr als nur den Dokumenteninhalt. Es merkt sich die Ordnerstruktur, den Autor, Daten zum Nachverfolgen der Änderungen und Kommentare und einige statistische Größen.

Die Daten werden als „Meta-Daten“ bezeichnet. Wenn Sie nun dieses Dokument, z. B. per E-Mail, an Andere weitergeben, ist es oft aus Datenschutzsicht vorteilhaft, wenn diese Daten vorher gelöscht werden.

Weiterlesen …

MS-Office-Dokumente als PDF oder XPS speichern

[MS-Office – Versionen ab 2007]

Mit der Version 2007 und einem Add-In ist es möglich in den Office-Anwendungen Access,  Excel, InfoPath, OneNote, PowerPoint, Publisher, Visio und Word direkt PDF-Dokumente erzeugen.

Laden Sie zunächst das Add-In „Speichern unter – PDF oder XPS“ von der Microsoft-Seite herunter und installieren es. Später finden Sie die Export-Funktion bei „Speichern unter“ der entsprechenden Anwendung.

In der Version 2010 ist das Add-In bereits fester Bestandteile des Officepakets. Ein herunterladen eines Add-Ins, wie bei 2007, ist nicht erforderlich!