AutoText und das Datumsformat

[MS-Word – alle Versionen]

Sie können das Datum als Funktion als AutoText mit Kommentaren hinterlegen. Doch bei dem Datumsformat muss man Vorsicht walten lassen.

Wenn Sie also die Funktion „Datum und Uhrzeit“ verwenden, spielt es keine Rolle welches Anzeigeformat des Datum Sie bei dessen Einfügen gewählt haben. Bei Abrufen des AutoTextes ist das Standardformat des Datums entscheidend.

Weiterlesen …

Abfrage basierend auf einem aktuellen Datum

[MS-Access – alle Versionen]

Häufig werden Abfragen benötigt, die ein bestimmtes Ereignis in der Zukunft anzeigen sollen. Dabei soll das momentane Datum als Grundlage dienen. Zum Beispiel, wenn man wissen möchte, welche Rechnungen in den nächsten Tagen fällig werden.

Dabei hilft ein bekannter „Excel“-Befehl („< JETZT() + 14″) nicht weiter. Weil dieser immer auch an der (Uhr-)Zeit gebunden ist. Hierbei wird allerdings ein Befehl benötigt, der nur das Datum behandelt.

Weiterlesen …

Datum nachträglich nicht aktualisieren

[MS-Word – alle Versionen]

Wenn Sie Briefvorlagen verwenden, ist es praktisch wenn nach dessen Aufruf sofort das aktuelle Datum erscheint. Hinderlich ist dieses nur, wenn Sie den Brief auf dem Rechner archivieren wollen. Mit jedem Neuaufruf erscheint immer das aktuelle Datum, das natürlich nicht mehr mit dem Erstellungsdatum übereinstimmt.

Damit das Datum auf dem Erstellungsdatum fixiert bleibt müssen Sie eine entsprechende Feldfunktion wählen.

Weiterlesen …

Format für das „aktuelle Datum“ festlegen

[MS-Word – alle Versionen]

Wenn Sie das „aktuelle Datum“ einfügen, wird von Word im Standardfall immer die Form „TT.MM.JJJJ“ gewählt. Wünschen Sie ein anderes Format, so müssen Sie dieses individuell einstellen.

Damit Sie dieses nicht immer wieder einstellen müssen, können Sie Ihr gewähltes Format auch zum „Standard“ erklären, so dass Sie dieses nicht jedes Mal neu vorgeben müssen.

Weiterlesen …

Aktuelles Datumsformat vierstellig

[OO-Writer – alle Versionen]
[LO-Writer – alle Versionen]

Normalerweise zeigen OpenOffice und LibreOffice nach dem Einfügen des Tagesdatums (über „Einfügen“ – „Feldbefehl“ – „Datum“) nur die zweistellige Version. Sie möchten beim Einfügen des aktuellen Datums nicht die zwei- sondern die vierstellige Jahreszahl anzeigen lassen?

Mit einer kleinen Einstellung kann man OpenOffice oder LibreOffice ein Datum mit einer vierstelligen Jahreszahl beibringen.

Weiterlesen …

Datumsformat individuell definieren

[MS-Word – alle Versionen]

Die Anzeige des Datums können Sie in Word maßgeblich beeinflussen. Das heißt, wenn Sie mit den standardmäßigen Vorgaben der Anwendung nicht einverstanden sind, können Sie selbst die Anzeige kreieren.

Hilfreich ist dabei die Feldfunktion „CREATEDATE“. Damit können Sie die gewünschte Anzeigeart einstellen.

Weiterlesen …

Aktuelle Zeit/Aktuelles Datum schnell einfügen

[MS-Word – alle Versionen]

Dass man ein Datum oder die Zeit über das Menü oder die Registerkarten einfügen kann, ist hinlänglich bekannt. Es gibt noch eine weitere Möglichkeit für Vielschreiber.

Mit der Tastenkombination [Alt], [Umschalt] und [D] (Merkhilfe: D = Date) kann ebenfalls das aktuelle Datum an der Cursorposition eingefügt werden. Damit müssen Sie Ihren Schreibfluss nicht unterbrechen und zur Maus greifen. Mit der Kombination [Alt], [Umschalt] und [T] (Merkhilfe: T = Time) fügen Sie die aktuelle Uhrzeit ein.

.

Aktuelle Zeit als Funktion einfügen

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel – alle Versionen]

Wenn Sie ein Datum oder die Uhrzeit in eine Tabelle einpflegen möchten, dass oder die sich immer der aktuellen Zeit anpasst, so benötigen Sie dazu nur eine oder zwei einfache Funktionen.

Tragen Sie in die erforderliche Zelle die Funktion „=HEUTE()“ für das Datum oder „=JETZT()“ für die Zeit ein. Eventuell müssen Sie die dann angezeigten Werte noch nachformatieren.

Möchten Sie eine Zeitangabe, die sich nicht den zeitlichen Veränderungen anpasst, dann folgende Sie diesem Tipp: „Datum und Uhrzeit schnell eingeben„.

.