Textanimationen in neueren Word-Versionen

[MS-Word – Versionen ab 2007]

Seit der Version 2007 werden von Microsoft animierte Texteffekte nicht mehr angeboten. Viele Anwender kannten das noch aus den älteren Versionen, wo es noch z. B. den „schimmernden Text“ oder „Las Vegas“ gab.

Während in den Versionen 2007/2010 die Texteffekte noch angezeigt werden, wenn die entsprechenden Dokumente in der Version 2003 und älter erstellt wurden, ist seit 2013 damit endgültig Schluss. In den neuesten Versionen werden die Effekte konsequent ignoriert. Weiterlesen …

Werbeanzeigen

Tabellen animieren

[MS-PowerPoint – alle Versionen]

Tabellen kann PowerPoint grundsätzlich nur als Ganzes animieren. Nur ganz wenige wissen, dass es doch eine Möglichkeit gibt, Tabellen spalten-, zeilen- oder zellenweise zu animieren.

Dazu müssen Sie mit der Gruppierung „spielen“. In den neueren Versionen (ab 2007) müssen Sie vorher noch einen kleinen Umweg gehen.

Weiterlesen …

Neue Animationseffekte bei Excel 2013 deaktivieren

[MS-Excel – Version 2013]

In der Version 2013 wurden dem Excel neue Animationseffekte spendiert. So wurde der Cursor beim Drücken der [Enter]- und Pfeiltasten sowie die Werteeingabe und Ergebnisangabe animiert.

Das führt allerdings bei großen komplexen Tabellenberechnungen zu Verzögerungen. Von einigen Anwendern wird dieses Verhalten als störend empfunden und kann deaktiviert werden. Doch muss dies in der Registry geändert werden.

Weiterlesen …

Einblendzeiten testen

[MS-PowerPoint – alle Versionen]

Die in PowerPoint angegebenen Einblendzeiten sind zwar meist in Sekunden angegeben, aber das entspricht nicht immer der tatsächlich beanspruchten Zeit. Die Ablaufdauer der Präsentation hängt von der Fülle der Inhalte und Animationen sowie der Rechnerleistung ab.

Daher ist es besser die benötigten Ablaufzeiten während eines Probelaufs zu testen und nicht vorher sekundengenau zuschätzen. PowerPoint bietet Ihnen diese Möglichkeit die einzelnen Einblendzeiten bei einem Probeablauf festzulegen.

Weiterlesen …

Benutzerdefinierte Animationen übertragen

[MS-PowerPoint – Versionen ab 2010]

Seit der Version 2010 ist es möglich Benutzerdefinierte Animationen schnell von einem Objekt auf ein anderes zu übertragen. Das kann die Arbeit mit gleichartigen Animationen sehr erleichtern.

Klicken Sie zuerst auf das Objekt, dass die gewünschte Animation besitzt und wählen dann im Register „Animationen“, in der Gruppe „Erweiterte Animation“ das Symbol „Animation übertragen“. Anschließend klicken Sie auf das Objekt, dass die Animation erhalten soll.

.

Animationen kurzfristig anhalten

[MS-PowerPoint – alle Versionen]

Wenn Sie in einer Folie längere Animationen erstellt haben, kann es manchmal sinnvoll sein, diese während der Präsentation kurzfristig anzuhalten.

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um eine Präsentation von Text oder Bildern handelt. Drücken Sie dazu einfach die Taste [1] zum Stoppen und die Taste [Q] zu fortführen.

.

Sound über mehrere Folien hinweg abspielen

[MS-PowerPoint – alle Versionen]

In PowerPoint-Präsentationen ist es möglich einen Sound nicht nur an einer Folie zu knüpfen, sondern auch über mehrere Folien abspielen zu lassen.

Dazu müssen Sie nur einige Einstellungen beachten.

Weiterlesen …