Hilfreiche Tastenkombination bei der Funktions-Eingabe

[MS-Excel – alle Versionen]

Eingabe der WENN-Funktion

Bild per Klick größer

Bei der Eingabe von Funktionen zur Berechnung greifen viele Anwender über das Menü zum Funktionsassistenten. Es geht aber auch anders und schneller.

Schreiben Sie Ihre gewünschte Funktion in die Zelle (z. B. „wenn“) und drücken Sie dann die Tastenkombination [Strg] und [A]. Es öffnet sich dann sofort der Assistent für die Funktionsargumente.

Weiterlesen …

Werbeanzeigen

Alle Zeichen in einer Zelle oder einem Bereich zählen

[MS-Excel – alle Versionen]

In einer Tabellenkalkulation ist es manchmal nötig Zeichen zu zählen. Der Befehl unterscheidet sich von dem Befehl „ANZAHL()“ oder „ANZAHL2()“. Denn diese zählen nur die Zellen, in denen Inhalte sind.

Wollen Sie Zeichen, also Buchstaben und Zahlen, in einer Zelle zählen, so verwenden Sie die Funktion „LÄNGE()“, beispielsweise „=LÄNGE(A1)“. Wollen Sie einen ganzen Bereich auszählen, so erweitern Sie die Formel mit der Funktion „SUMMENPRODUKT“. Beispielsweise kann es dann so aussehen: „=SUMMENPRODUKT(LÄNGE(A1:B15)“. Mit der reinen Summenfunktion „SUMME()“ ist diese Berechnung nicht möglich.

.

Kreiszahl Pi genauer eingeben

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel – alle Versionen]

Anwendung der Kreiszahl Pi

Bild per Klick größer

Für Berechnungen ist manchmal die Genauigkeit gefragt. Bei der Kreiszahl Pi (π) verwenden die meisten Anwender den Zahlenwert „3,14“. Doch es geht noch etwas genauer. Verwenden Sie die Funktion „PI()“.

Wenn Sie in einer Zelle oder Formel die Funktion „PI()“ eingeben, so rechnet die Anwendung mit 14 Stellen hinter dem Komma. Das sollte wohl genau genug sein.

Automatische Formelerweiterung deaktivieren

[MS-Excel – alle Versionen]

Wenn Sie Excel beispielsweise eine Summelformel für einen bestimmten Tabellenbereich erstellen und in diesem Bereich eine weitere Zeile einfügen, so wird diese neue Zeile standardmäßig in die Summelformel mit einbezogen.

Es gibt aber Situationen, bei dem dieses Verhalten unerwünscht ist. Man kann diese Komfortfunktion mit wenig Aufwand kurzfristig deaktivieren.

Weiterlesen …

Vollständige Neuberechnung einer Arbeitsmappe

[MS-Excel- alle Versionen]

Durch die Verwendung von Makrobefehlen/VBA für Berechnungen kann es passieren, dass die automatische Neuberechnung in einer Arbeitsmappe nicht vollständig ausgeführt wird.

Damit Excel gezwungen wird, die nötige Neuberechnung durchzuführen, verwenden Sie die Tastenkombination [Strg], [Alt] und [F9].

.

Analyse Add-Ins aktivieren

[MS-Excel – Versionen ab 2010]

Sie benötigen in Excel Analyse-Funktionen, wie Korrelation, Regression, Varianzanalyse, Korrelation oder Solver?

Dann müssen Sie diese nachträglich aktivieren. Voraussetzung ist allerdings, dass alle Excel-Komponenten installiert wurden. Mit wenigen Klicks ist die Aktivierung abgeschlossen.

Weiterlesen …

VBA-/Tabellenbefehle in Deutsch und Englisch

[MS-Excel – alle Versionen]

Bei Berechnungsproblemen in Excel sucht man oft im Internet nach der Antwort. Dabei stößt man oft auf englische Seiten, die einem eine potentielle Lösung anbieten.

Doch leider sind die dort gezeigten Rechenbefehle nicht für die deutsche Excel-Version geeignet. Aber im Programmverzeichnis von Excel existiert die Datei „VBALISTE.XLS„. In dieser finden Sie alle VBA-Schlüsselwörter und Tabellenfunktion nebeneinander in Deutsch und Englisch.

Zu finden ist die Dateiliste meist im Pfad „C:\Program Files\Microsoft Office\OfficeXY\1031„. „XY“ steht für die Versionsnummer. Am einfachsten ist es, wenn Sie die Suchfunktion in Windows bemühen.

.

Lange Datenbank-Laufzeiten erzeugen ein Problem

[MS-Access – Version 2010]

Wenn eine Datenbank lange in Gebrauch ist, also ohne zwischenzeitlichen Neustart über mehrere Tage, kann es zu Fehlern bei der Datenbankverarbeitung kommen. Soll heißen, das Berechnung manchmal gar nicht oder nur fehlerhaft durchgeführt werden.

Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, hat Microsoft ein Hotfix zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt.

.