Den Wochentag im Datum anzeigen lassen

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel – alle Versionen]

Manche Anwender möchten, dass vor dem Datum noch der Wochentag angezeigt wird. Dies ist in der Tabellenkalkulation kein Problem und kann in kurzer oder langer Darstellung erfolgen.

Mit einem kleinen Eingriff in die Zahlenformatierung, ist dies schnell erledigt.

Weiterlesen …

Werbeanzeigen

Start- und End-Datum schnell anlegen

[MS-Outlook – Versionen ab 2010]

Wenn Sie Termine festlegen wollen, die aufeinanderfolgend mehrtätig sind, so geben Sie gewöhnlicher Weise das Startdatum im Feld „Beginn“ und den letzten Termin in „Endet:“ ein.

Doch es geht auch schneller und bequemer. Klicken Sie dazu auf den Drop-Down-Pfeil bei „Beginnt:“ und markieren Sie mit gerückter linker Maustaste in dem kleinen Kalender die in Frage kommenden Tage. Wenn Sie die Maustaste loslassen, werden das Start- sowie das Enddatum in die vorgesehenen Felder eingetragen.

.

Freie Zeiten oder Abwesenheit im Kalender sinnvoll darstellen

[MS-Outlook – alle Versionen]

Viele deklarieren im Kalender Ihren Feierabend als abwesende Zeit. Das heißt, sie erstellen einen täglichen Termin, den sie als „abwesend“ deklarieren, um deutlich zu machen, dass sie nicht im Büro sind.

Doch das führt dazu, dass im linken Datumsnavigator die Tage fett angezeigt werden. So lassen sich echte Termine nicht mehr von den „Abwesend“-Zeiten unterscheiden. Einfacher ist es, wenn Sie zwar diese Zeiten im Kalender erfassen, diese aber als „frei“ deklarieren. Denn diese Zeiten werden im Datumsnavigator dann nicht fett angezeigt. So lassen sich echte Termine dort erkennen.

.

Nach einem Nummernzeichen (#) mit einer Abfragen suchen lassen

[MS-Access – alle Versionen]

Wollen Sie in einer Datenbanken nach dem Nummernzeichen „#“ suchen lassen, so können Sie Probleme bekommen. In Access ist das Nummernzeichen in Abfragen eng mit einer Datumsangabe verknüpft. Wenn Sie in der Abfrage als Kriterium ‚Wie „# ‚ eingeben, so wird kein brauchbares Ergebnis geliefert. 

Das liegt daran, weil das Nummernzeichen eigentlich als Merkmal für ein Datum verwendet wird. Zum Beispiel in der Form ‚#01.01.16#‚. Wollen Sie explizit nach dem Zeichen # suchen, so müssen Sie das Zeichen in eckige Klammern setzen: ‚Wie „[#] ‚. Dann erkennt Access, dass Sie nicht nach einem Datum, sondern nach dem Zeichen als solches suchen.

.

Datumsreihe schnell ausfüllen

[MS-Excel – alle Versionen]

In manchen Tabellen werden Datumsreihen benötigt. Entweder z. B. in fortlaufender Reihenfolge oder mit einer bestimmten Sprungweite. Also zum Beispiel wochen-, monats- oder jahresweise.

Statt Sie selbst einzugeben, kann man dies Excel überlassen. Sie geben nur das Startdatum ein und Excel macht den Rest.

Weiterlesen …

Standardform für die Feldfunktion {DATE}

[MS-Word – alle Versionen]

Wenn Sie die Feldfunktion {DATE} einfügen, wird von Word im Standardfall immer die Form „TT.MM.JJJJ“ gewählt. Wünschen Sie ein anderes Format, so können Sie dieses individuell mit dem Parameter „\@“ einstellen. Doch es geht auch einfacher.

Damit Sie dieses nicht immer wieder einstellen müssen, können Sie Ihr gewähltes Format auch zum „Standard“ erklären, so dass Sie dieses nicht jedes Mal neu vorgeben müssen.

Weiterlesen …

In einer Zelle zweiseitig ausrichten

[MS-Excel – alle Versionen]

Aus optischen Gründen ist es vielleicht sinnvoll, dass Einheiten beispielsweise auf der linken Seite und Zahlenwerte auf der rechten Seite der Zelle stehen.

Diese zweiseitige Ausrichtung lässt sich mit den „benutzerdefinierten Zahlen“ bewerkstelligen.

Weiterlesen …

AutoText und das Datumsformat

[MS-Word – alle Versionen]

Sie können das Datum als Funktion als AutoText mit Kommentaren hinterlegen. Doch bei dem Datumsformat muss man Vorsicht walten lassen.

Wenn Sie also die Funktion „Datum und Uhrzeit“ verwenden, spielt es keine Rolle welches Anzeigeformat des Datum Sie bei dessen Einfügen gewählt haben. Bei Abrufen des AutoTextes ist das Standardformat des Datums entscheidend.

Weiterlesen …