Merkwürdige senkrechte Linie entfernen

[MS-Word – alle Versionen]

Manchmal kann Word merkwürdig sein. Da öffnet man ein Dokument und es enthält eine senkrechte Linie, von der man nicht weiß, wie sie zustande gekommen ist. Man schaut bei der Formatoption „Rahmen und Schattierungen“ nach und die Einstellung steht auf „Ohne“. Auch ein Anklicken der Linie ist nicht möglich, womit auch keine Zeichenlinie sein kann.

Eine Ursache woran es noch liegen kann, ist bei den Tabulatoren zu finden. Hier gibt es eine Option, die sich „vertikale Linie“ nennt. Schauen Sie mal oben auf das waagerechte Lineal Ihres Dokuments. Darin sehen Sie eventuell einen kleinen fetten senkrechten Strich. Wenn dem so ist, markieren Sie den gesamten Textbereich in dem die Linie stört. Klicken Sie auf den besagten Strich in dem Lineal und halten Sie die linke Maustaste gedrückt. Ziehen Sie die Maus aus dem Lineal heraus und lassen die Maustaste los.

Jetzt sollte die Linie im Dokument verschwunden sein.

.

Werbeanzeigen

Vorschau der Word-Dokumente inaktiv

[MS-Outlook– Version 2013]

Für diese Datei kann aufgrund eines Fehlers bei der folgenden Vorschau keine Vorschau angezeigt werden: Microsoft Word-Vorschau

Sollte es mal zu einer derartigen Fehlermeldung bei der Vorschau eines Word-Dokuments kommen, könnte dieser Tipp Ihnen vielleicht weiterhelfen.

Weiterlesen …

Zwischen den Seiten springen

 [MS-Word – alle Versionen]

In größeren Dokumenten ist es hilfreich, wenn man gezielt von einer Seite zur nächsten springen kann. Vor allem dann, wenn einige Seiten übersprungen werden sollen.

Klicken Sie doppelt links in der Statusleiste auf den Eintrag „Seite“. Es öffnet sich das Fenster „Suchen und Ersetzen“, in dem im Register „Gehe zu“ schon das Element „Seite“ voreingestellt ist. Im rechten Fensterbereich brauchen Sie nur noch die entsprechende Seitenzahl eingeben. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Gehe zu“ und Sie gelangen sofort zur gewünschten Seite.

.

Vorsicht beim „Dokumentenschutz“

[Sicherheit]
[MS-Word – alle Versionen]

Den „Dokumentenschutz“ in Word sollten Sie nicht allzu ernst nehmen. Er gaukelt einem mehr vor als er wirklich ist. Er ist kein wirklicher Schutz vor Datenmanipulation und hat mögliche Schwächen und lässt sich sehr leicht umgehen.

Er hilft lediglich dem Anwender ein Dokument vor ungewollten Veränderungen, sogenannten Flüchtigkeitsfehlern, zu bewahren. Mehr nicht! Das hat mit „Datenschutz“ rein gar nichts zu tun.

Weiterlesen …

Dateipfade in die Zwischenablage kopieren

[MS-Windows – Versionen ab 7]

Viele Anwender benötigen den Dateipfad, um ihn beispielsweise in der Fußzeile der Dokumente einzusetzen. Dabei markiert man gewöhnlicherweise die Datei im Explorer und kopiert dann den Pfad aus der Adresszeile.

Doch es geht auch schneller. Drücken Sie die [Umschalt]-Taste und klicken Sie die gewünschte Datei mit der rechten Maustaste an. Im Kontextmenü wählen Sie den Eintrag „Als Pfad kopieren„. Nun können Sie mit dem Befehl „Einfügen“ den Dateipfad ins Dokument platzieren.

.

Drei verschiedene Anreden beim Serienbrief

[MS-Word – alle Versionen]

Wenn Sie in einen Serienbrief drei verschiedene Anreden nutzen wollen, so können Sie diese schon in der Datenbank erfassen. Wenn Sie aber eine bereits fertige Datenbank nutzen und die entsprechenden Daten nicht nachtragen wollen, so können Sie sich mit dem „Bedingungsfeld“ behelfen.

Normalerweise können Sie mit diesem Feld nur zwei Anreden verarbeiten lassen. Aber mit einem kleinen Trick können Sie die Anzahl auf mehr als zwei erhöhen.

Weiterlesen …

Silbentrennung immer aktiv

[MS-Word – alle Versionen]

Vielen ist es zu mühselig mit jedem neuen Dokument immer die Silbentrennung einzuschalten. Praktischer wäre es, wenn die Silbentrennung schon bei der Erstellung aktiviert ist.

Nun gibt es zwar keine Option, damit die Silbentrennung immer aktiv ist, aber es gibt eine Möglichkeit dies in einer Dokumentenvorlage zu verankern.

Weiterlesen …

Sicherheitskopie erstellen

[OO-Writer – alle Versionen] [LO-Writer – alle Versionen]
[MS-Word – alle Versionen]

Schnell ist es passiert. Sie haben ein Dokument gespeichert, was Sie eigentlich gar nicht wollten. Nun ist das Original verändert und kann nur in mühevoller Arbeit wieder „wie vorher“ hergestellt werden.

Sollten Sie häufiger einen „nervösen Finger“ haben, kann man Vorkehrungen treffen, dass die vorherige Version, ohne viel Aufwand, wieder hergestellt werden kann. Lassen Sie sich automatisch beim Speichern eine „Sicherheitskopie“ erzeugen.

Weiterlesen …