Aero-Shake-Funktion deaktivieren

[MS-Windows – Version 7]

Die Aero-Shake-Funktion von Windows 7 kann sinnvoll sein, aber auch bei der Arbeit sehr stören. Wer einmal die Maus zu heftig bewegt hat, sieht die Fenster in der Taskleiste „verschwinden“.

Diese Funktion kann abgeschaltet werden. Allerdings nicht durch einen Befehl in dem Menüband, sondern nur über die Registry.

Weiterlesen …

Werbeanzeigen

Eine bestimmte E-Mail-Absenderadresse suchen

[MS-Outlook – Versionen ab 2007]

Im Posteingang sehe Sie oft als Absender nur den Anzeigenamen der jeweiligen Person. Sie sehen dann allerdings eigentliche E-Mail-Adresse, mit der Ihnen die Nachricht geschickt wurde.

Das gezielte Suchen einer Adresse macht dann Sinn, wenn Sie von einer Person mehrere verschiedene Adressen hinterlegt haben. Vor allem, wenn Sie beispielsweise die private und nicht die dienstliche suchen.

Weiterlesen …

Symbol ‚iCloud-Fotos‘ aus Arbeitsplatz entfernen

[MS-Windows – alle Versionen] [iCloud]

Einigen Anwendern, die beispielsweise ein iPhone verwenden und dieses mit ihrem Windows-PC gekoppelt habe, stört das Symbol „iCloud-Fotos“ im „Arbeitsplatz“ („Computer“ oder „Mein PC“). Da sie es nicht benutzen kann es auch weg.

Mit wenigen Handgriffen in der Registry ist das Symbol ausgeblendet und stört nicht mehr.

Weiterlesen

Gespeicherte WLANs aus dem System entfernen

[MS-Windows – ab Version 8.x]

Wenn man die Daten für ein WLAN löschen möchte, so wird man in der Netzwerkfreigabe nicht fündig. Wahrscheinlich ist Microsoft nicht der Meinung, dass es mal notwendig sein kann, die Daten einer Netzwerkumgebung im WLAN zu ändern.

Denn manchmal merkt Windows nicht, dass sich beispielsweise der Netzwerkschlüssel geändert hat. Dann hilft nur noch das Löschen des alten WLAN und eine Neuanmeldung mit den neuen Daten.

Weiterlesen …

Einfache Nachrichten übers Heimnetzwerk verschicken

[MS-Windows – alle Versionen & Server]
[MS-Windows Small Business Server – Version 2011]

Um einfache Nachrichten zwischen zwei oder mehreren Rechnern über heimische Netzwerk zu versenden, bedarf es keiner zusätzlichen Software. Windows kann dies auch mit Bordmittel gewährleisten.

Mit Hilfe der Eingabeaufforderung und einem Befehl ist es möglich einfache Nachrichten zu versenden. Auf dem Zielrechner erscheint dann ein Meldefenster mit der Nachricht.

Weiterlesen …

Genutzte Windows-Version feststellen

[MS-Windows – ab Version 7]

Sie wollen wissen, welche Windows-Version Sie nutzen und beispielsweise überprüfen, ob Sie in Windows 10 das April-Update eingespielt haben oder welches Servicepack Ihr Windows 7 besitzt. Kein Problem, ein kleiner Befehl zeigt Ihnen die notwendigen Angaben.

Tippen Sie in das Suchfeld unten links den Befehl „winver“ ein und bestätigen Sie das mit [Enter]. Es öffnet sich ein Fenster mit den Angaben. Steht dort z. B. „Windows 10 Build 1803“, dann nutzen Sie schon das April-Update. Entsprechendes gilt dann für die anderen Versionen.

.

Hilfreiche Tastenkombination bei der Funktions-Eingabe

[MS-Excel – alle Versionen]

Eingabe der WENN-Funktion

Bild per Klick größer

Bei der Eingabe von Funktionen zur Berechnung greifen viele Anwender über das Menü zum Funktionsassistenten. Es geht aber auch anders und schneller.

Schreiben Sie Ihre gewünschte Funktion in die Zelle (z. B. „wenn“) und drücken Sie dann die Tastenkombination [Strg] und [A]. Es öffnet sich dann sofort der Assistent für die Funktionsargumente.

Weiterlesen …

Windows 10 Update 1803 sorgt für Probleme bei einer Remote-Verbindung

[MS-Windows – Version 10 Update 1803]

Windows 10-Anwender erleben nach dem Update auf die Version 1803 einige Überraschungen. Eine davon ist das Hängenbleiben des Betriebssystems oder ein zähflüssiger Ablauf, wenn zu ihm über den Remotedesktop eine Verbindung hergestellt wurde.

Microsoft hat mit dem Update eine neue Version des Remotedesktop-Clienten verteilt. Dadurch kommt es zum Einfrieren oder sehr zähen Abläufen über die Fernsteuerung. Mit einem kleinen Eingriff kann man versuchen, diese Ausfälle zu minimieren.

Weiterlesen …