Falsche Absätze beim Einfügen von Fremdtexten in Word

[MS-Word – alle Versionen]

Nicht immer erkennt Word kopierten Text aus anderen Quellen (z. B. PDF) als normalen Fleißtext. Sondern fügt diesen ein, wie er in der Quelle angezeigt wird. Das heißt, nach jeder sichtbarem Zeilenende setzt Word eine Absatzmarke („„) ein.

Hilfreich ist hier das Hinzuschalten der Textsonderzeichen. Dazu Klicken Sie im Menüband oder der Symbolleiste auf das Zeichen „„. Dann können Sie feststellen wie Word den eingefügten Text erkannt hat. Sehen Sie nach jeder Zeile das Zeichen „„, so hat er den Fleißtext nicht erkannt.

Weiterlesen …

Tabulatoren nach einem Absatz schnell entfernen

[MS-Word – alle Versionen]

Manchmal müssen z. B. nach der Übernahme alter Textdokumente die Tabulatoren in der ersten Zeile der einzelnen Absätze entfernt werden, weil diese alte Einrückungsmethode nicht mehr üblich und erforderlich ist. Die Funktion „Suchen und Ersetzen“ kann hierbei sehr hilfreich sein.

Drücken Sie die Tastenkombination [Strg] und [H], um diese Funktion aufzurufen. Im Feld „Suchen nach:“ geben Sie „^p^t“ ein. Diese Zeichen stehen als Platzhalter für ein Absatzendzeichen („^p“) und einem Tabulator („^t“). Im Feld „Ersetzen durch:“ geben Sie „^p“ ein. Bestätigen Sie mit „Ersetzen“ oder „Alle ersetzen“, um alle Tabulatoren nach einem Absatzzeichen auf einmal zu entfernen.

Farbe im Text suchen und ersetzen

[MS-Word – alle Versionen]

Viele Anwender benutzen bei der Erstellung von Dokumentenvorlagen farbige Texte um die Stellen deutlich zu machen, welche zweckentsprechend abgeändert werden können oder müssen.

Der Nachteil bei dieser Methode ist, dass oft vergessen wird, die Schriftfarbe der Ergänzung der des umgebenen Textes wieder anzupassen. In diesem Fall kann die „Suchen und Ersetzen“-Funktion weiter helfen.

Weiterlesen …

Unerwünschte Zeichen zwischen Zahlenwerte entfernen

[MS-Excel – alle Versionen]

Immer wieder kommt es vor, dass man beispielsweise Zahlenwerte aus anderen Datenquellen bekommt, die mit besonderen Zeichen unterbrochen werden. Das hat dann den Nachteil, dass man diese Zahlen für eine Berechnung nicht weiter verwenden kann.

Mit der Funktion „WECHSELN()“ lässt sich das ändern und Sie können die Zahlen nach dessen Anwendung für Ihre Berechnungen einsetzen.

Weiterlesen …

„Suchen und Ersetzen“ mit der Zwischenablage

[MS-Word – alle Versionen]

Mit der Funktion „Suchen und Ersetzen“ lässt sich mehr anstellen als es auf dem ersten Blick scheint. In diese Funktion lässt sich auch die Zwischenablage einbeziehen. Das heißt man kann bestimmte Begriffe beispielsweise durch ganze Textpassagen aus der Zwischenablage ersetzen.

Markieren Sie zunächst die Textpassage, die eingefügt werden sollen. Aus welchem Dokument diese stammen ist dabei ganz egal. Kopieren Sie diese hilfsweise mit der Tastenkombination [Strg] sowie [C] in die Zwischenablage ein. Rufen Sie dann die Funktion „Suchen und Ersetzen“ mit [Strg] und [H] auf und geben Sie im Feld „Suchen nach“ den Begriff ein, der ersetzt werden soll. Im Feld „Ersetzen durch“ geben Sie die zwei Zeichen „^c“ ein. Damit wird der Inhalt aus der Zwischenablage abgerufen. Zum Schluss mit Sie nur noch den Befehl „Ersetzen“ oder „Alle ersetzen“ anklicken.

.

Zeilenumbruch nach Datenimport wieder einfügen

 [MS-Excel – alle Versionen]

Wenn Sie Daten aus anderen Quellen in Excel einfügen, kann es passieren, dass Excel den ursprünglichen Zeilenumbruch in den Zellen nicht richtig erkennt. Statt einem Zeilenumbruch setzt Excel ein anderes Zeichen dafür ein.

Um trotzdem wieder einen Zeilenumbruch an den richtigen Stellen einzufügen, bietet sich die Funktion „Suchen und Ersetzen“ an.

Weiterlesen …

Doppelpunkt mit Ziffernblock

[MS-Excel – alle Versionen]

Bei der Eingabe von Uhrzeiten ist es vielen etwas umständlich für den Doppelpunkt von dem Ziffernblock in die alphanumerische Tastatur zu wechseln. Doch es gibt eine Möglichkeit den Doppelpunkt über den Ziffernblock zu erhalten.

Die Lösung ist die Autokorrektur. Sie können diese Funktion so einstellen, wenn Sie zwei Kommas hintereinander einsetzen, dass dies durch einen Doppelpunkt ersetzt wird.

Weiterlesen …

Gleiche Wörter zählen

[MS-Word –alle Versionen]

Wenn Sie untersuchen wollen, wie oft dasselbe Wort im Dokument vorkommt, so ist die ganz schnell über „Suchen und Ersetzen“-Funktion zu realiSieren. Benutzen Sie die Tastenkombination [Strg] und [H]. Geben Sie im Feld „Suchen nach“ den Suchbegriff ein, der gezählt werden soll, und im Feld „Ersetzen durch“ geben Sie „^&“ (ohne Anführungszeichen!) ein.

Nach dem Bestätigen mit „Alle Ersetzen“ wird der Suchbegriff mit sich selbst ersetzt und in einem Meldefenster die Anzahl der Ersetzungen angegeben. Bedenken Sie, dass dabei die Groß- und Kleinschreibung des Suchbegriffs ignoriert. Wollen Sie die Schreibweise berücksichtigen, müssen Sie im Fenster „Suchen und Ersetzen“ auf „Optionen“ klicken und die Einstellung „Groß-/Kleinschreibung“ aktivieren.

.

Suchen und Ersetzen von Platzhalterzeichen

[MS-Excel – alle Versionen]

Sie benutzen ein Fragezeichen als Angabe für Spalteninhalte und wollen dieses später durch eine andere Angabe ersetzen? Dann könnten Sie ein Problem bekommen. Da dieses Zeichen eigentlich als Platzhalter verwendet wird, kann es zu Ersetzungen kommen die Sie eigentlich nicht haben wollten.

Wenn Sie in Excel gezielt das Fragezeichen durch eine andere Angabe ersetzen wollen, so verwenden Sie es in der Kombination mit dem Tildezeichen ([AltGr] und [*]). geben bei „Suchen nach“ die Kombination „~?“ ein. Dasselbe gilt auch für die Zeichen „*“ und „~„. Sollten Sie danach mal suchen wollen, so geben Sie „~*“ oder „~~“ ein.

.

Suchfunktion nach beliebigen Inhalt

[MS-Access – alle Versionen]

Wenn Sie die Funktion „Suchen und Ersetzen“ aufrufen ist standardgemäß steht die „Vergleichen:“ normalerweise der Eintrag „Ganzes Feld“. Mit dieser Vorgabe muss der Suchbegriff exakt mit dem gesuchten Datenfeld übereinstimmen, was nicht immer möglich ist.

Deshalb muss oft auf den Eintrag „Teil des Feldes“ umgeschaltet werden. weil viel häufiger nur Teile des Suchbegriffs eingegeben werden können. Die Vorgabe bei „Vergleichen:“ lässt mit einer kleinen Optionsänderung auf die Erfordernisse („Teil des Feldes“) einstellen.

Weiterlesen …