Mit der Statusleiste rechnen

[MS-Excel – alle Versionen]
[OO-Calc – alle Versionen]

Wenn man „mal eben“ etwas Einfaches (SUMME, MITTELWERT) ausrechnen will, muss man dafür nicht immer extra eine Formel anfertigen. Vielen ist noch gar nicht aufgefallen, dass die Tabellenkalkulation für markierten Werte in der Statusleiste eine Berechnung anzeigt.

Markieren Sie ein paar Zahlen und schauen Sie mal unten recht auf die Statusleiste. In der Regel wird die Summe der Zahlen, beispielsweise mit der Einblendung „Summe=11″, angegeben. Wenn Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken, können Sie, je nach Version, auch andere Berechnungsgrundlagen (MIN, MAX, ANZAHL usw.) einstellen.

.

Bestimmte Angaben zählen

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel –alle Versionen]

Wenn Sie bestimmte Angaben in einem Rechenblatt zählen wollen, so bietet die Tabellenkalkulation eine Funktion an, die das ermöglicht.

ZÄHLENWENN()“ nennt sich die erforderliche Funktion.

Weiterlesen …

Gleichzeitig in mehreren Tabellenblättern die Zellen bearbeiten

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel – alle Versionen]

Häufiger kommt es vor, dass man mehrere Tabellenblätter mit gleichen Inhalten benötigt. Das heißt, sie sollen gleich aussehen, gleich aufgebaut sein, die gleichen Formeln beinhalten und gleich formatiert sein. Alleine durch das Kopieren der Tabellenblätter kommt man nicht weit.

Sind beispielsweise optische Veränderungen oder Änderungen in den Berechnungsgrundlagen auf, ist es aufwendig auf allen Tabellenblättern die nötigen Anpassungen durchzuführen. Um dies einfacher zu bewerkstelligen gibt es in Excel den „Gruppenmodus“. Mit diesem kann man sehr schnell und einfach die Änderungen durchführen.

Weiterlesen …

Wenn Fehler passieren …

[MS-Excel – Versionen ab 2007]

Seit der Version 2007 hat Microsoft dem Programm einen neuen und praktischen Funktionsbefehl mit auf den Weg gegeben.

Mit „WENNFEHLER()“ lässt sich die Darstellungen von Berechnungsfehlern (wie „#NV“, „#DIV/0!, usw.) viel einfacher behandeln. Brauchte man vorher mindestens zwei geschachtelte Funktionen („WENN()“ und „ISTFEHLER()“), so benötigt man jetzt nur noch eine.

Weiterlesen …

Bereichsnamen optisch darstellen

[MS-Excel – alle Versionen]

Das Rechnen mit Namen ist bei Excel eine Arbeitserleichterung, gerade wenn man mit komplexeren Formeln hantiert. Genauso kann man mit den Namen bestimmte Zellbereiche schneller anspringen.

Irgendwann wird die Anzahl der Namen aber unübersichtlich. Excel kann einer wenig bekannte Funktion die Namen mit deren Bereiche direkt in der Tabelle anzeigen.

Weiterlesen …

Dezimalwerte in Zeitangaben umwandeln

[MS-Excel – alle Versionen]
[OO-Calc – alle Versionen]

Häufig muss man errechnete Stundenangaben aus dem Dezimalformat (12,5) in das Zeitformat (12:30) übertragen bzw. angeben.

Dabei kann es sehr hilfreich sein zu wissen, wie Excel mit der Zeitberechnung umgeht, um sich aufwendige Formel- bzw. Funktionskonstruktionen zu sparen.

Weiterlesen …

Zeiten korrekt berechnen

[MS-Excel – alle Versionen]

Summieren Sie Zeitwerte mit Hilfe einer Formel, erhalten Sie falsche Ergebnisse, wenn die Summe mehr als 24 Stunden beträgt.

Das Standardformat berücksichtigt die Tage nicht und zeigt daher Gesamtzeiten nicht an, die über der 24-Stunden-Grenze liegen.

Weiterlesen …

Formelfunktion in manchen Worddokumenten nicht nutzbar

[MS-Word – Versionen ab 2007]

In den Versionen ab 2007 gibt es im Register „Einfügen“ in der Gruppe „Symbole“ einen integrierten Formaleditor. Wenn Sie diesen nutzen wollen, kann es passieren, dass diese Funktion ausgegraut ist. Das liegt meist in dem Dateiformat begründet. In Dokumenten mit dem „Word 97-2003-Dateiformat“ können Sie diese Funktion nicht nutzen.

Damit Sie die Funktion trotzdem in den alten Dokumenten nutzen können, müssen Sie dieses zuerst in das DOCX-Format Konvertieren. Nach der Verwendung des Editors können Sie es wieder in das ältere Format abspeichern. Die Formeln lassen sich zwar dann nicht mehr bearbeiten. Aber die Darstellung der Formel bleibt unverändert. Müssen Sie dann irgendwann in diesem Dokument die Formel wieder bearbeiten, brauchen Sie es nur kurzfristig ins DOCX-Format konvertieren.

Weiterlesen …