Zu viele Felder in einer Tabelle

[MS-Access – alle Versionen]

In manchen Fällen kann es beim Öffnen einer Datenbanktabelle zu der Meldung kommen, dass zu viele Datenfelder in der Tabelle vorhanden sind, obwohl das Maximum von 255 Feldern noch gar nicht erreicht wurde.

Wenn diese Fehlermeldung kommt, liegt meist eine Beschädigung der Datenbank vor. Hier hilft nur noch eine Reparatur der Datenbank mit Bordmitteln oder in ganz extremen Fällen das Importiere der Daten in eine neue Datenbank.

Weiterlesen …

Wenn die Datenbank immer größer wird

[MS-Access – alle Versionen]

Wenn Sie in einer Datenbank einzelne Datensätze oder auch komplette Datentabellen löschen, verringert sich nicht automatisch deren Speicherbedarf. Das liegt daran, dass die Daten nicht wirklich gelöscht, sondern nur als „nicht vorhanden“, markiert werden.

Damit trotzdem die Datenbankgröße auf die wirklichen Erfordernisse angepasst wird, kann man sie von der Anwendung selbst komprimieren lassen.

Weiterlesen …

Sortierung nach Telefonbuchregeln

[MS-Access – alle Versionen]

Standardmäßig benutzt das Datenbankprogramm Access die Sortierungsmethode nach der DIN 5007-1. Das heißt, dass die Umlaute (ä, ö, ü) jeweils mit ihren Grundbuchstaben (a, o, u) gleichgesetzt werden. Gleiches gilt für das „ß“, dass mit „ss“ interpretiert wird.

Gebräulicher im Alltag ist hingegen eine Sortierung, die die Umlaute jeweils als „ae“, „oe“ und „ue“ versteht und entsprechend verarbeitet. Mit einer kleinen Änderung in den Optionen, sortiert Access die Daten nach der letztgenannten Methode, der sogenannten Telefonbuchregel.

Weiterlesen …

„AutoWert“ auf „1“ zurücksetzen

[MS-Access – alle Versionen]

Mit dem „AutoWert“ nummeriert Access alle Datensätze durch. Dieser Wert wird automatisch vergeben und wird mit jeden neuen Datensatz hoch gezählt. Löschen Sie einen Datensatz, verfällt der dazu gehörige „AutoWert“ und wird grundsätzlich nicht wieder von Access benutzt.

Wenn Sie also eine Datenbank mit „Testdaten“ füllen und diese anschließend alle löschen, beginnt Access die Nummerierung der Datensätze nicht bei „1“ sondern bei der darauf folgenden Nummer des zuletzt eingetragen (jetzt gelöschten) Datensatzes. Es gibt aber eine Möglichkeit den „AutoWert“ in einer leeren Datenbank wieder auf „1“ zurück zusetzen.

Weiterlesen …

Speicherbedarf der E-Mail-Dateien in Outlook reduzieren

[MS-Outlook – alle Versionen]

Wenn Sie länger mit diesen E-Mail-Clients arbeiten und periodisch sichern, werden Sie feststellen, dass der Speicherbedarf des Programms und seiner Daten ständig steigt.

Selbst wenn Sie einige E-Mail löschen, ändert sich daran nichts. Auch das Leeren des Papierkorbs hilft da nicht weiter. Das kommt daher, dass die gelöschten Dateien nur als „gelöscht“ markiert sind und immer noch im Daten-Verzeichnis enthalten sind.

Weiterlesen …

Speicherbedarf der E-Mail-Dateien in Thunderbird reduzieren

[Thunderbird – alle Versionen]

Wenn Sie länger mit diesem E-Mail-Client arbeiten und periodisch sichern, werden Sie feststellen, dass der Speicherbedarf des Programms und seiner Daten ständig steigt.

Selbst wenn Sie einige E-Mail löschen, ändert sich daran nichts. Auch das Leeren des Papierkorbs hilft da nicht weiter. Das kommt daher, dass die gelöschten Dateien nur als „gelöscht“ markiert sind und immer noch im Daten-Verzeichnis enthalten sind.

Weiterlesen …

Speicherbedarf der E-Mail-Dateien in Outlook Express reduzieren

[MS-Outlook Express – alle Versionen]

Wenn Sie länger mit diesen E-Mail-Clients arbeiten und periodisch sichern, werden Sie feststellen, dass der Speicherbedarf des Programms und seiner Daten ständig steigt.

Selbst wenn Sie einige E-Mail löschen, ändert sich daran nichts. Auch das Leeren des Papierkorbs hilft da nicht weiter. Das kommt daher, dass die gelöschten Dateien nur als „gelöscht“ markiert werden und immer noch im Daten-Verzeichnis enthalten sind.

Weiterlesen …