Rücklöschtaste löscht den markierten Text nicht

[MS-Word – alle Versionen]

In der Standardeinstellung sollte es so sein, dass ein markierter Text beim Betätigen der Rücklöschtaste (Backspace) gelöscht wird. Hin und wieder kommt es vor, dass dies nicht funktioniert.

Wenn das der Fall ist, wurde eine Einstellung in den Word-Optionen verstellt. Mit wenigen Mausklicks ist dieses Problem wieder behoben.

Weiterlesen …

Änderungen von Tabellendatenblatt-Entwürfen blockieren

[MS-Access – Versionen ab 2007]

In der Datenblattansicht von Tabellen steht Ihnen mit Hilfe des Kontextmenüs in dessen unterem Drittel, Felder einfügen, umbenennen, löschen und Suche sowie Ausdruck ändern. Doch meist steckt darin ein gewisses Sicherheitsrisiko für die Tabelle.

Damit eine Tabelle nicht unvorsichtigerweise vom Anwender in der Datenblattansicht geändert werden kann gibt es dafür eine Einstellungsmöglichkeit in den Access-Optionen, die die Änderungsmöglichkeiten im Kontextmenü ausgraut.

Weiterlesen …

Ursprungsdatei lässt sich nicht löschen

[MS-Office – alle Versionen]

Wenn Sie eine Datei öffnen, so legt das Anwendungsprogramm immer eine dazu gehörige temporäre Datei an. Erkennbar ist dies an einer Datei mit dem Zusatz „~$“. Solange diese aktiv ist, ist jeglicher Löschversuch zwecklos.

Nachdem Sie die geöffnete Datei unter einem anderen Namen abgespeichert haben, bleibt die temporäre Datei der Ursprungsdatei trotzdem weiterhin aktiv, obwohl Sie vielleicht das Ursprungsdokument geschlossen haben. In diesen Status verbleibt sie bis Sie die neubenannte Datei, den Abkömmling, ebenfalls schließen. Erst dann können Sie das ursprüngliche Dokument löschen.

.

Archivierung des Posteingangs fehlerhaft

[MS-Outlook – alle Versionen]

Wenn Sie die Archivierung in Outlook anwenden, so werden Sie feststellen, dass manche Nachrichten nicht archiviert werden, obwohl sie augenscheinlich älter als der Archivierungszeitraum sind.

Das liegt darin begründet, dass Outlook für die Archivierung nicht das Datum nimmt an dem Sie die E-Mail erhalten haben, sondern das Datum, an dem die E-Mail geändert wurde.

Weiterlesen …

Kommentarfelderposition und -größe festlegen

[MS-Excel – alle Versionen]

Wenn Sie in einer Tabelle Kommentare einfügen, so werden Sie sicherlich dessen Position und Größe auch festlegen wollen. Sie werden feststellen, dass Excel sich manchmal die eben gemachten Einstellungen nicht merken kann. Das Kommentarfeld wird stark durch die Aktionen auf dem Tabellenblatt und das Kopieren auf andere Systeme beeinflusst.

Wenn Sie die Listeneinträge auf dem Tabellenblatt sortieren, Zeilen- oder Spalten einfügen oder löschen, sind die Einstellungen der Felder vergessen. Auch die Eigenschaftseinstellungen unter „Kommentar formatieren„, wie zum Beispiel „Von Zellposition und -größe abhängig“ helfen da meist nicht weiter.

Hier hat Microsoft noch einen Nachholbedarf.

.

Löschen in den Papierkorb deaktivieren

[MS-Windows – alle Versionen bis 7 & Server]

Wenn Sie unter Windows Dateien oder Ordner von Ihrer Festplatte löschen, fragt das Betriebssystem zur Sicherheit nach, ob Sie die Daten in den Papierkorb verschieben wollen.

Eigentlich ist die Vorgehensweise von Windows sehr praktisch, kann man doch versehentlich gelöschte Daten aus dem Papierkorb zurückholen. Aber viele möchten sich den Löschweg über den Papierkorb ersparen. In diesem Fall kann man den Umweg abschalten, so dass sofort und endgültig gelöscht wird. Eine kleine Einstellungsänderung macht das möglich.

Weiterlesen …

Ganze Wörter schnell löschen

[OpenOffice – alle Versionen] [LibreOffice – alle Versionen]
[MS-Office – alle Versionen]

Normalerweise benutzt man zum Löschen von Einträgen die [Entf]- oder [Backspace]-Taste. Es gibt aber auch die Möglichkeit ganze Wörter auf einmal zu löschen. Damit erspart man sich das wiederholte Drücken der entsprechenden Tasten.

Drücken Sie zum Löschen ganzer Wörter zusätzlich die [Strg]-Taste. Mit dieser Tastenkombination können Sie zügiger löschen. Mit der Kombination [Strg] und [Entf] wird wortweise nach rechts und mit [Strg] und [Backspace(Rücklöschtaste) nach links gelöscht. Steht der Cursor allerdings in einem Wort, wird nicht das ganze Wort gelöscht, sondern nur von dessen Position  nur bis zum Wortanfang oder -ende.

.

Leere Ordner schnell bestimmen

[MS-Outlook – alle Versionen]

Um einem Überblick zu bekommen, wie groß die einzelnen Ordner in der Struktur des Posteingangs sind, bietet sich in Outlook eine schnelle Möglichkeit an. Damit können Sie schnell bestimmen welche Ordner leer sind und eventuell, weil sie nicht mehr gebraucht werden, gelöscht werden können. Sie müssen dann nicht jeden Ordner einzeln durchgehen.

Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste in der Navigationsleiste auf den „Posteingang“ und wählen aus dem Kontextmenü den Eintrag „Eigenschaften von …“. Klicken Sie dann auf der Registerkarte „Allgemein“ auf die Schaltfläche „Ordnergröße“ und nach einem kurzen Moment erscheint eine Liste der Strukturordner. Alle Ordner mit der Größe „0 kB“ sind leer und könnten gelöscht werden.

.

Meldung „Gelöschte Objekte …“ nicht mehr anzeigen

[MS-Outlook – alle Versionen]

Bei einigen Anwendern taucht beim Schließen von Outlook oder beim Löschen folgende Meldung auf:

„Sind Sie sicher, dass Sie alle Elemente und Unterordner des Ordners ‚Gelöschte Objekte‘ endgültig löschen wollen?“

Wenn Sie es beim Beenden von Outlook es nicht mehr wollen, dass das Programm die Löschung durchführt oder der Löschbestätigung nicht mehr erscheinen soll, müssen Sie eine Einstellung ändern.

Weiterlesen …

Inhalte von Zeilen oder Spalten schnell löschen

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel – alle Versionen]

Zeilen- und Spalteninhalte kann man bekannter Weise mit einigen Mausklicks und der [Entf]-Taste löschen. Es gibt aber auch Möglichkeiten dieses ohne die erforderlichen Mausklicks zu tun.

Eine andere Variation wäre dieses über die Tastatur zu erledigen.

Weiterlesen …