Windows öffnet PDF-Dateien immer im Browser Edge

[MS-Windows – Versionen ab 7] [MS-Edge – Alle Versionen]

Für Anwender, die eigentlich den Acrobat Reader benutzen, um PDF-Dokumente anzusehen, ist es doch sehr verwunderlich, dass diese Dokumente im Standard im Browser Edge angezeigt werden.

Schuld daran ist das Verhalten des Betriebssystems bei Updates. Das heißt, das persönliche Einstellungen gnadenlos überschrieben werden. Doch mit einer Einstellungsänderung, können Sie wieder PDF-Dateien im Acrobat Reader betrachten.

Weiterlesen …

PDF-Datei in DOCX konvertieren

[MS-Word – Versionen ab 2013]

Bisher hieß es allgemein immer, eine PDF-Datei so nur schwer nachträglich zu verändern. Das ist scheinbar mit der Office-Version 2013 vorbei. Seit dieser Version kann man PDF-Dateien im Anwendungsprogramm in ein Word-Dokument umwandeln und dann bearbeiten.

Dazu müssen Sie nur Word öffnen und über „Datei“ und „Öffnen“ den Pfad zum PDF-Dokument einstellen und die Datei aufrufen. Automatisch wird die PDF in ein DOCX-Datei konvertiert.

Schnelles Erstellen einer PDF-Datei

[MS-Office – Versionen ab 2010]

Eine PDF-Datei kann Dokumente plattformunabhängig so darstellen, wie es der Autor vorgesehen hat. Viele Anwender benutzen daher gerne PDF-Umwandler von Drittherstellern um Dateien in dieses speicherschonende Datei-Format zu übertragen.

Doch dies ist gar nicht mehr notwendig. MS-Office-Dokumente lassen sich direkt im Programm dahin umwandeln. Gehen Sie dazu auf „Datei“ sowie „Exportieren“ und bestimmen Sie nur noch den Ablageort. Mit „Veröffentlichen“ setzen Sie die Umwandlung in Gang. Warum es hier so genannt wurde, weiß nur Microsoft.

Chrome: Dateitypen nach Download automatisch öffnen

[Google Chrome – alle Versionen]

In der Standardeinstellung von Google Chrome werden Dateitypen, zum Beispiel vom Typ PDF, automatisch gespeichert, wenn man so doch eigentlich nur zum Betrachten öffenen möchte.

Im Gegensatz zu anderen Browsern, wie Firefox oder Internet-Explorer gibt es in den Einstellungen keine Option, die Dateitypen bestimmten Programmen zuordnet. Es muss zum Betrachten erst gespeichert werden und erst dann kann die Datei durch einen Doppelklick oder mit dem entsprechenden Programm geöffnet werden. Chrome kann mit einer kleinen Einstellungsänderung diese aber auch automatisch öffnen.

Weiterlesen

Falsche Absätze beim Einfügen von Fremdtexten in Word

[MS-Word – alle Versionen]

Nicht immer erkennt Word kopierten Text aus anderen Quellen (z. B. PDF) als normalen Fleißtext. Sondern fügt diesen ein, wie er in der Quelle angezeigt wird. Das heißt, nach jeder sichtbarem Zeilenende setzt Word eine Absatzmarke („¶“) ein.

Hilfreich ist hier das Hinzuschalten der Textsonderzeichen. Dazu Klicken Sie im Menüband oder der Symbolleiste auf das Zeichen „¶“. Dann können Sie feststellen wie Word den eingefügten Text erkannt hat. Sehen Sie nach jeder Zeile das Zeichen „¶“, so hat er den Fleißtext nicht erkannt.

Weiterlesen …

PDF-Vorschau nicht möglich

[MS-Outlook – Versionen ab 2007]

Sehr nützlich ist in Outlook 2007 und 2010 die Dokumentenvorschau. Bekommt man eine E-Mail mit einem Office-Anhang bekommt, muss man dieses nicht direkt im dazugehörigen Anwendungsprogramm aufrufen.

Mit nur einem Klick kann man das jeweilige Dokument im Outlook-Lesebereich anschauen. Das gleiche gilt auch für PDF-Formate. Nun kann es aber sein, dass Sie trotz Adobe Reader bei PDF-Dokumenten diese Funktion nicht nutzen können.

Weiterlesen …

Fehlerhafte Konvertierung in PDF- und XPS-Dateien in Word 2010

[MS-Word – Version 2010]

Wenn Sie Word-Dokumente in PDF- oder XPS-Dateien konvertieren wollen, kann es zu Darstellungsproblemen innerhalb von Tabellen bei den hoch- oder tiefgestellten Zeichen kommen.

Microsoft weist darauf hin, dass es hierfür ein Hotfix gibt, damit die entsprechenden Stellen nicht mehr unvollständig umgewandelt werden. Dieses Hotfix können Sie kostenlos per E-Mail anfordern.

.

Beschädigtes Diagrammen beim PDF-Export

[MS-Excel – Version 2010]
[MS-PowerPoint – Version 2010]

Wenn Sie Diagramme in das PDF-Format exportieren möchten, so kann es bei gerade bei Flächendiagrammen mit vielen Datenpunkten zu Fehlern kommen, gleiches gilt für das Speichern im XPS-Format.

Entweder das Diagramm wird nur teilweise angezeigt oder gar nicht. Bei PowerPoint erhalten Sie meist die Meldung „Beim Speichern der Datei durch PowerPoint ist ein Fehler aufgetreten„. Um diesen Fehler zu beseitigen, hat Microsoft ein kostenloses Hotfix zur Verfügung gestellt.

.