Taskleiste im zweiten Monitor aus- und einblenden

[MS-Windows – Version 10]

Sehr praktisch ist manchmal die Arbeit an zwei Bildschirmen (Monitoren). Normalerweise wird nur am Hauptbildschirm die Taskleiste angezeigt, während sie auf dem Nebenmonitor nicht zu sehen ist. Doch beim intensiven arbeiten im Nebenmonitor kann der Weg zur Taskleiste im Hauptmonitor sehr lang werden.

Beim Betriebssystem Windows 10 besteht die Möglichkeit auch im Nebenmonitor die Taskleiste erweitern zu lassen. Umgekehrt kann eine Taskleiste in einer laufenden Präsentation im zweiten Bildschirm als sehr störend empfunden werden. Deshalb gibt es in diesem Betriebssystem die Option die Taskleiste im Nebenmonitor zu aktivieren oder deaktivieren.

Weiterlesen …

Anwendungsfenster wieder sichtbar machen

[MS-Windows – alle Versionen & Server]
[MS-Windows Small Business Server – Version 2011]

Sie arbeiten oft mit einem zweiten Monitor, in dem Sie die Anwendungen starten? Dann kann es passieren, dass Sie beim darauffolgenden Arbeiten mit nur einem Monitor, die gerade geöffnete Anwendung nicht sehen. Das liegt daran, dass sie wahrscheinlich immer noch auf dem zweiten Bildschirm angezeigt wird, der aber jetzt nicht vorhanden ist.

Um das Anwendungsfenster auf Ihren aktiven Bildschirm zurück zu holen, öffnen Sie das Programm, wie gewohnt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Taskleiste auf das Programm und halten Sie dabei die [Umschalt]-Taste fest. Wählen Sie im Kontextmenü den Befehl „verschieben“ und drücken Sie dann mehrmals die Taste [Pfeil nach rechts] oder halten Sie diese fest.

.

Eine PowerPoint-Präsentation in ein Word-Dokument einbetten

[MS-Word – alle Versionen] [PowerPoint – alle Versionen]

Mit wenigen Handgriffen können Sie eine PowerPoint-Präsentation in ein Word-Dokument einbetten. So können Sie dann mit einem Doppelklick die Präsentation starten.

Damit müssen Sie nicht in die andere Anwendung wechseln und den Foliensatz extra starten.

Weiterlesen …

Ursprungsdatei lässt sich nicht löschen

[MS-Office – alle Versionen]

Wenn Sie eine Datei öffnen, so legt das Anwendungsprogramm immer eine dazu gehörige temporäre Datei an. Erkennbar ist dies an einer Datei mit dem Zusatz „~$“. Solange diese aktiv ist, ist jeglicher Löschversuch zwecklos.

Nachdem Sie die geöffnete Datei unter einem anderen Namen abgespeichert haben, bleibt die temporäre Datei der Ursprungsdatei trotzdem weiterhin aktiv, obwohl Sie vielleicht das Ursprungsdokument geschlossen haben. In diesen Status verbleibt sie bis Sie die neubenannte Datei, den Abkömmling, ebenfalls schließen. Erst dann können Sie das ursprüngliche Dokument löschen.

.

Tabellen animieren

[MS-PowerPoint – alle Versionen]

Tabellen kann PowerPoint grundsätzlich nur als Ganzes animieren. Nur ganz wenige wissen, dass es doch eine Möglichkeit gibt, Tabellen spalten-, zeilen- oder zellenweise zu animieren.

Dazu müssen Sie mit der Gruppierung „spielen“. In den neueren Versionen (ab 2007) müssen Sie vorher noch einen kleinen Umweg gehen.

Weiterlesen …

Textfelder schnell ausfüllen

[MS-PowerPoint – alle Versionen]

Wenn Sie in PowerPoint die Textfelder beschreiben und dann zum nächsten Textfeld wechseln wollen, müssen Sie nicht unbedingt die Maus dafür bemühen.

Drücken Sie nach Bearbeitung des ersten Feldes die Tastenkombination [Strg] und [Enter]. Dann springen Sie zum nächsten Textfeld. Sollten Sie alle Felder auf einer Folie abgearbeitet haben, so springen Sie automatisch zum nächsten Feld auf der nachfolgenden Folie. Ist keine weitere vorhanden, wird diese automatisch angelegt.

.

Bildershow schnell erstellen

[MS-PowerPoint – alle Versionen]

Wenn man zum Beispiel seine Urlaubsbilder seinen Freunden und Bekannten mit einer Präsentation zeigen möchten, kann man sich mit der Funktion „Fotoalbum“ viel Zeit sparen.

In PowerPoint ist es möglich, sehr schnell die Bilder in eine Präsentation einzubinden, zu sortieren, anzuordnen und teilweise zu bearbeiten.

Weiterlesen …

Zielgruppenorientierte Präsentation

[OO-Impress – alle Versionen] [Libre-Impress – alle Versionen]
[MS-PowerPoint – alle Versionen]

Die Folien einer PowerPoint-Präsentation wird normalerweise so wiedergegeben, wie die Folien angelegt wurden. Aber nicht immer ist dieses sinnvoll, die Präsentation so ablaufen u lassen oder alle Folien zu zeigen.

Man kann ich dieser Anwendung eine „zielgruppenorientierte Präsentation“ einstellen, mit der man die Reihenfolge und die Anzahl der Folien, je nach Bedarf festlegen kann. Das heißt, man muss nicht die Präsentation in verschiedene Variationen in mehrere Dateien abspeichern.

Weiterlesen …