SBS 2011 und auslaufende Zertifikate

[MS-Windows Small Business Server – Version 2011]

Sie haben einen SBS 2011 und betreiben ihn nur für interne Zwecke, dann haben Sie bestimmt selbsterstellte Zertifikate bei der Installation verwendet. Die Zertifikate gelten allerdings nur zwei Jahre. Danach kann es dann zu folgenden Fehlermeldungen kommen:

MSExchangeTransport (12018): Das STARTTLS-Zertifikat läuft in Kürze ab. Betreff: <IhreDomain>, Fingerabdruck: <Schlüssel>, verbleibende Stunden: xxx. Führen Sie das Cmdlet “New-ExchangeCertificate“ aus, um ein neues Zertifikat zu erstellen.

MSExchangeTransport (12017): Ein internes Transportzertifikat läuft in Kürze ab. Fingerabdruck: <schlüssel>, verbleibende Stunden: xxx

Sollte es mal zu einer derartigen Fehlermeldung im Protokoll kommen, könnte dieser Tipp Ihnen vielleicht weiterhelfen.

Weiterlesen …

Dokumente als Kopie öffnen

[MS-Excel – alle Versionen] [MS-Word – alle Versionen]

Sie wollen eine Datei öffnen und bearbeiten, ohne dabei das Original zu verändern? Das ist in den Anwendungen kein Problem. Sie müssen diese nur als Kopie öffnen. Beim abschließenden Abspeichern wird dem Dateinamen zusätzlich die Bezeichnung „Kopie“ angefügt.

Zum Öffnen verwenden Sie hilfsweise die Tastenkombination [Strg] und [O]. Statt nach dem Markieren der Datei auf die Schaltfläche „Öffnen“ zu klicken, klicken auf den Pfeil rechts daneben. Aus dem Drop-Down-Menü wählen Sie dann den Eintrag „Als Kopie öffnen“.

.

‚Schreibgeschützt‘ im Dokumententitel

[MS-Word – alle Versionen]

Wenn in der Titelleiste Ihres Worddokuments die Bemerkung „Schreibgeschützt“ steht, können Sie das überarbeitete Dokument nicht mit demselben Dateinamen und am selben Ort abspeichern. 

Dies ist ein Sicherheitsmechanismus, das verhindern soll, dass die ursprüngliche Dateiversion verändert oder schlimmstenfalls verloren geht. Möglich sind dabei verschiedene Systeme die der Datensicherheit dienen sollen. Weiterlesen …

In eingehenden E-Mails werden keine Bilder angezeigt

[MS-Outlook – alle Versionen]

Wenn Sie E-Mails erhalten in dem keine Bilder angezeigt werden, so handelt es sich meist um eine Sicherheitsmaßnahme von Outlook.

Gerade Spam-Mails benutzen häufig 1 Pixel große Grafiken um festzustellen ob Sie die Nachricht geöffnet haben. Aus diesem Grunde öffnet Outlook die Grafik erst gar nicht und stellt nur einen Platzhalter ein.

Weiterlesen …

Warnung vor Öffnen bestimmter Dateitypen deaktivieren

[MS-Outlook – Versionen ab 2010 & 365]
[MS-Windows – Versionen ab Vista]

In diesen Versionen wird bei bestimmten Dateianhängen eine Meldung angezeigt, mit der Sie das Öffnen des Anhangs separat bestätigen müssen. So will man den unbedachten Doppelklick verhindern, damit nicht potentiell virenverseuchte Dateien geöffnet werden.

Im Meldefenster selbst wird die Option „Vor dem Öffnen dieses Dateityps immer bestätigen“ angeboten. Doch das dazugehörige Kontrollkästchen ist ausgegraut und eine An- oder Abwahl der Option ist nicht möglich. Aber es gibt einen Weg die Option zu nutzen.

Weiterlesen …

Firewallmeldung bei Zertifikaten

[Sicherheit]

Wenn Sie eine Firewall benutzen und Sie ein Programm installieren, meldet diese und weist Sie häufig darauf hin, dass einen Zugriff ins Internet gibt. Häufig ist dann zu lesen, dass z. B. eine Verbindung zu “ crl.verisign.com„, „crl.globalsign.com„, „crl.microsoft.com“ oder „crl.thawte.com“ aufgebaut wird.

Da stellt man sich natürlich die Frage, ob dieser Verbindungsaufbau durch einen Virus oder durch Spyware hervorgerufen wird und ob persönliche Daten übertragen werden. Aber dem ist, in diesem Falle, nicht so. Dieser Verbindungsaufbau dient Ihrer Sicherheit.

Weiterlesen …

Vertrauenswürdigen lokalen Speicherort hinzufügen

[MS-Access – Versionen ab 2007]

Seit der Version 2007 erscheint eine „Sicherheitswarnung“, wenn Sie neu anlegte Datenbanken zu einem späteren Zeitpunkt wieder öffnen. Dies liegt daran, dass Access grundsätzlich die „Eigenen Dateien“ nicht für einen „vertrauenswürdigen Speicherort“ hält, obwohl das Programm die Datenbanken dorthin selbst erstellt.

Sie müssen also die „Eigenen Dateien“ mit Hilfe des „Sicherheitscenters“ als vertrauenswürdig einstufen.

Weiterlesen …

Sicherheitswarnungen beim VBA-Zugriff

[MS-Outlook – Versionen ab 2007]

Wenn Sie VBA-Lösungen in Outlook integriert haben, kann es nach einiger Zeit zu einer Warnmeldung kommen. Damit soll der Anwender auf die Sicherheitsrisiken bei der Ausführung der VBA-Lösung hingewiesen werden.

Diese tritt seit der Version 2007 meist nur noch dann auf, wenn Ihr Antiviren-Programm nict mehr auf den neuesten Stand ist. Soll heißen, Ist ein Antiviren-Programm aktuell und lässt das VBA zu, so reagiert Outlook selbst nicht mehr darauf. Ist die Virendefinition allerdings zu alt, so übernimmt Outlook wieder die Kontrolle über die Zulässigkeit der Ausführung. In solchen Fällen müssen Sie also Ihre Antiviren-Programm aktualisieren und die die Warnmeldung von Outlook bleibt dann aus.

.