Schnell das Adressbuch öffnen

[MS-Outlook – alle Versionen]

Das Adressbuch wird oft benötigt, egal ob Sie in Outlook gerade im E-Mail-, Kalender- oder Aufgaben-Modul arbeiten. Sie können dieses ohne langes Suchen in der Symbolleiste oder im Menüband schnell öffnen.

Drücken Sie die Tastenkombination [Strg], [Umschalt] und [B], dann öffnet sich in Outlook das Adressbuch – ganz gleich in welchem Modul Sie gerade arbeiten.

Wiederholen-Symbol ohne Drop-Down-Pfeil

[MS-Office – Versionen ab 2013]

Normalerweise befindet sich in der Symbolleiste für den Schnellzugriff ein Symbol für den Wiederholen-Befehl. Dazu gehört noch ein Drop-Down-Pfeil, mit sich eine Liste öffnen lässt in der die letzten Änderungen aufgeführt werden. Es kann aber passieren, dass dieser nicht vorhanden ist.

Ursache ist meist die Funktion „Touch-/Mausmodus“. Ist dabei der „Touch- oder Fingermodus“ eingeschalt, wird der Drop-Down-Pfeil ausgeblendet. Damit dieser Pfeil wieder eingeblendet wird, klicken Sie Drop-Down-Pfeil am rechten Ende der „Symbolleiste für den Schnellzugriff“ und aktivieren den Eintrag „Touch-/Mausmodus“. Klicken Sie nun auf den neuen Eintrag in der Schnellzugriffsleiste und anschließend auf die Option „Maus“.

.

Rückgängig-Symbol ohne Drop-Down-Pfeil

[MS-Office – Versionen ab 2013]

Normalerweise befindet sich in der Symbolleiste für den Schnellzugriff ein Symbol für den Rückgängig-Befehl. Dazu gehört noch ein Drop-Down-Pfeil, mit sich eine Liste öffnen lässt in der die letzten Änderungen aufgeführt werden. Es kann aber passieren, dass dieser nicht vorhanden ist.

Ursache ist meist die Funktion „Touch-/Mausmodus“. Ist dabei der „Touch- oder Fingermodus“ eingeschalt, wird der Drop-Down-Pfeil ausgeblendet. Damit dieser Pfeil wieder eingeblendet wird, klicken Sie auf den Drop-Down-Pfeil am rechten Ende der „Symbolleiste für den Schnellzugriff“ und aktivieren den Eintrag „Touch-/Mausmodus“. Klicken Sie nun auf den neuen Eintrag in der Schnellzugriffsleiste und anschließend auf die Option „Maus“.

.

Bauen Sie ein eigenes Startmenü in die Taskleiste ein

[MS-Windows – Version 8.x]

Da die beiden Windows-Versionen 8 und 8.1 kein klassisches Startmenü haben, kann man sich mit einem selbstgebauten Startmenü behelfen, das sich in der Taskleiste (Taskbar) integrieren lässt.

Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Taskleiste und wählt aus dem Kontextmenü den Befehl „Symbolleiste“ sowie „Neue Symbolleiste“. Geben Sie im Feld „Ordner“ den Pfad „C:\ProgramData\ Microsoft \Windows\Start Menu\ Programs“ oder „C:\ProgramData\ Microsoft \Windows\Startmenü\ Programme“ ein und bestätigen Sie mit „Ordner auswählen“.

Klicken Sie zukünftig für Ihr Startmenü auf dem Doppelpfeil neben dem Eintrag „Programme“ in der Taskleiste.

.

Zusätzliche Symbolleiste am rechten Fensterrand

[MS-Outlook – Versionen ab 2013]

In Outlook kann man auf der rechten Seite eine zusätzliche vertikale Symbolleiste mit den wichtigsten Befehlen im E-Mail-Modul.

Dazu muss nur der „Touchmodus“ aktiviert werden, was mit wenigen Klicks erledigt ist. Eigentlich ist dieser Modus für Touchpads u. ä. gedacht, funktioniert aber auf Rechnern ohne Touchfunktion genauso gut.

Weiterlesen …

Bearbeitungssymbole an Word-Tabellen reaktivieren

[MS-Word – Versionen ab 2013]

Unter Umständen kann es passieren, dass Sie beim Anklicken oder Berühren einer Word-Tabelle mit der Maus die Bearbeitungssymbole im Dokument nicht angezeigt werden. Das heißt, der Vierfach-Pfeil oben links und das Kästchen unten rechts (s. Bild) sind nicht sichtbar.

Bearbeitungssysmbole an einer Word-Tabelle

Bild per Klick größer

Dies liegt an einer fehlerhaften Einstellung. Oft ist daran die „Fingereingabe“ schuld, die eigentlich zur Erleichterung der Arbeit auf einem Tablet-PC gedacht ist. In den Versionen ab 2013 können Sie zwischen der „Fingereingabe“ und dem „Mausmodus“ wechseln. Die oben genannten Zeichen sind allerdings nur im „Mausmodus“ sichtbar.

Weiterlesen …

Befehle mit Tastenkombination, statt mit der Maus

[OpenOffice – alle Versionen] [LibreOffice – alle Versionen]
[MS-Office – alle Versionen]

Die meisten bedienen die Menü- oder Multifunktions- und Schnellzugriffsleisten mit der Maus. Viele wissen nicht, dass es möglich ist, diese auch mit der Tastatur zu bedienen. Das ist sehr manchmal sehr hilfreich, wenn aus irgendwelchen Gründen die Maus nicht so mitspielen möchte.

Drücken Sie hierzu einmal auf [Alt] und die Tastenbelegung der Leisten wird aktiviert oder, wie seit der Version 2007, eingeblendet. Welche Taste Sie drücken müssen, erkennen Sie entweder an dem unterstrichenen Buchstaben (bis MS-Office 2003 sowie OpenOffice/LibreOffice) oder an den angezeigten Buchstaben und Zahlen (seit MS-Office 2007). Wählen Sie dann für den gewünschten Befehl die entsprechende Taste. Um die Aktivierung oder Einblendungen wieder abzuschalten, drücken Sie [Esc] oder wieder [Alt].

.

Menüband individuell anpassen

[MS-Office – Versionen ab 2010]

In den älteren Office-Programmen konnte man die Symbolleiste individuell verändern. Nach dem Umstieg auf die Version 2007, haben sich viel Anwender geärgert, dass sie die Multifunktionsleiste/Menüband nicht mehr ihren Bedürfnissen anpassen konnten.

Das hat sich mit der Office-Version 2010 wiederum geändert. Microsoft kommt damit den Anwendern wieder entgegen. Jetzt kann der Anwender wieder seine Symbole und Befehl so anordnen, wie es im gefällt.

Weiterlesen …