Vorsicht beim „Dokumentenschutz“

[Sicherheit]
[MS-Word – alle Versionen]

Den „Dokumentenschutz“ in Word sollten Sie nicht allzu ernst nehmen. Er gaukelt einem mehr vor als er wirklich ist. Er ist kein wirklicher Schutz vor Datenmanipulation und hat mögliche Schwächen und lässt sich sehr leicht umgehen.

Er hilft lediglich dem Anwender ein Dokument vor ungewollten Veränderungen, sogenannten Flüchtigkeitsfehlern, zu bewahren. Mehr nicht! Das hat mit „Datenschutz“ rein gar nichts zu tun.

Weiterlesen …

Werbeanzeigen

Speicherort für Outlook-Datendateien ändern

[MS-Outlook – alle Versionen]

Normalerweise speichert Outlook seine Datendateien auf dem Laufwerk C. Sie können diese Daten aber auch auf jedem beliebigen Laufwerk oder Ort speichern lassen. Dies kann einerseits das Laufwerk C entlasten oder aus sicherheitstechnischen Erwägungen nötig sein.

Interessant wäre auch, dass Sie dann auch im Netzwerk von verschiedenen Rechnern auf dieselben Outlookdaten zugreifen können. Um den Speicherort zu ändern, müssen Sie die Datendateien an den neuen Ort verschieben und in der Systemsteuerung den Datenpfad anpassen.

Weiterlesen …

PowerPoint-Präsentation in Word einbetten

[MS-PowerPoint – alle Versionen]

Sie können eine komplette PowerPoint-Präsentation in Word einbetten. Es erscheint dann zwar nur die erste Folie der Präsentation im Word-Dokument, aber nach einem Doppelklick darauf wird die Präsentation vorgeführt.

Dazu müssen sie diese nur in das Word-Dokument kopieren.

Weiterlesen …

Texte aus Bildern auslesen

[MS-OneNote – Versionen ab 2003]

Manche Zeitgenossen speichern eingescannte Texte beispielsweise nicht als PDF-Dateien sondern als JPG. Das macht natürlich die Auswertung und Weiterverarbeitung der Text umständlicher.

Um jetzt nicht den kompletten Text vom Bild von Hand abschreiben zu müssen, gibt es in OneNote die Möglichkeit, dies von diesem Programm selbst machen zu lassen. Soll heißen, die Anwendung kann den Text aus dem Bild herausfiltern.

Weiterlesen …

Zwischenablage mit [Einfg] einfügen

[MS-Word – Versionen ab 2002]

Um die Inhalte aus der Zwischenablage in ein Dokument einzufügen, wird fast immer die Tastenkombination [Strg] und [V] benutzt. Es geht aber auch anders, zum Beispiel nur mit [Einfg].

Sie können Word so einrichten, dass Inhalte der Zwischenablage mit nur einem Tastenanschlag eingefügt werden können.  Weiterlesen …

Taschenrechnerfunktion in Word

[MS-Word – Versionen ab 2007]

Vielen Anwendern ist noch gar nicht aufgefallen, dass Microsoft dem Programm eine Art Taschenrechner spendiert hat.

Nachdem man eine mathematische Aufgabe markiert hat, kann man die Rechenfunktion anklicken und das Ergebnis wird in der Statusleiste angezeigt sowie in die Zwischenablage kopiert.

Weiterlesen …

Fenster am Desktop-Rand verschwunden

[MS-Windows – Versionen ab XP & Server ab 2003]

Schnell kann es beim Verschieben der Fenster passieren, dass diese aus dem sichtbaren Desktop-Bereich verschwinden. Trotz anklicken des entsprechenden Fensters in der Taskleiste bleibt es unsichtbar und es gibt keine Möglichkeit dieses mit der Maus auf den Desktop zu ziehen.

In solchen Fällen benutzen Sie die Tastenkombination [Alt] und [Tab] um das verschwundene Fenster auszuwählen und drücken anschließend die Kombination [Alt], [Leertaste] und [V]. Jetzt sollte irgendwo am Rand ein kleiner Pfeil auftauchen. Verwenden Sie nun die Pfeiltasten um das Fenster wieder auf den Desktop zu schieben.

.

Sonderzeichen in Kontaktnamen

[MS-Outlook – alle Versionen]

Sie wollen beispielsweise einen ost- oder südosteuropäischen Nachnamen (z. B. Panžuk) in den Kontakten hinterlegen? Dann haben Sie leider nicht die Möglichkeit auf die Sonderzeichen zu zugreifen, wie es in Word üblich ist.

Ihnen bleibt nur die Möglichkeit diesen Namen beispielsweise in Word zuschreiben und die Sonderzeichen mit dem Befehl „Symbol“ (unter „Einfügen„) einzubinden. Das Ganze muss dann mit [Strg] sowie [C] zu kopieren und mit [Strg] sowie [V] in das Outlook-Kontaktfeld einzufügen.

.