Drei verschiedene Anreden beim Serienbrief

[MS-Word – alle Versionen]

Wenn Sie in einen Serienbrief drei verschiedene Anreden nutzen wollen, so können Sie diese schon in der Datenbank erfassen. Wenn Sie aber eine bereits fertige Datenbank nutzen und die entsprechenden Daten nicht nachtragen wollen, so können Sie sich mit dem „Bedingungsfeld“ behelfen.

Normalerweise können Sie mit diesem Feld nur zwei Anreden verarbeiten lassen. Aber mit einem kleinen Trick können Sie die Anzahl auf mehr als zwei erhöhen.

Weiterlesen …

Advertisements

Wenn Fehler passieren …

[MS-Excel – Versionen ab 2007]

Seit der Version 2007 hat Microsoft dem Programm einen neuen und praktischen Funktionsbefehl mit auf den Weg gegeben.

Mit „WENNFEHLER()“ lässt sich die Darstellungen von Berechnungsfehlern (wie „#NV“, „#DIV/0!, usw.) viel einfacher behandeln. Brauchte man vorher mindestens zwei geschachtelte Funktionen („WENN()“ und „ISTFEHLER()“), so benötigt man jetzt nur noch eine.

Weiterlesen …

Nummerierung erst ab Seite 2

[MS-Access – alle Versionen]

Soll auf der ersten Seite des Berichts keine Seitennummer erscheinen, so lässt sich dies leicht mit einem Textfeld bewerkstelligen.

Gewürzt wird das Ganze noch mit einem WENN-Befehl in den Eigenschaften.

Weiterlesen …

Andere Kopf- oder Fußzeile auf der ersten Berichtsseite

[MS-Access – alle Versionen]

Mit Hilfe eines „ungebundenen Textfelds“ und eines darin Befehls können Sie in der Kopf- oder Fußzeile der ersten Berichtsseite einen anderen Text erzeugen lassen, als auf den nachfolgenden Seiten.

Erzeugen Sie an der geeigneten Stelle das genannte Textfeld und wählen Sie  die Eigenschaft Steuerelementinhalt und tragen dort folgenden Befehl ein:

=Wenn([Seite]=1;“IhrText nur für die erste Seite“;“IhrText für die nachfolgenden Seiten“)

Mit dieser einfachen Wenn-Bedingung sollte es klappen.

.

Kontrollkästchen auswerten

[MS-Excel – alle Versionen]

Mit Kontrollkästchen können Sie Auswahlbedingungen treffen, die sich nicht gegenseitig ausschließen. Es liefert zwei Werte: „WAHR“ oder „FALSCH“, je nachdem, ob es angeklickt worden ist oder nicht.

Viele benutzen in einem Excel-Formular die Kontrollkästchen, aus den Formularsteuer-elementen, für statistische Auswertungen. Deren Werte lassen sich auch in Excel weiterberechnen.

Weiterlesen …