Liste verwendeter E-Mail-Adressen bearbeiten

[MS-Outlook – alle Versionen]
[MS-Outlook Web Access]

Wenn Sie in den Feldern „An“, „CC“ oder „BCC“ eine Adresse eingeben, öffnet sich meist eine Vorschlagsliste. Diese Liste der bereits verwendeten E-Mail-Adressen ist eigentlich als Hilfe gedacht. Sie hat allerdings einen Nachteil: Sie wird immer länger und unübersichtlich.

Um die Liste wieder überschaubarer zu machen oder um eventuelle  Tippfehler sowie tote E-Mail-Adressen zu entfernen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten zur Bereinigung.

  • Gezieltes Löschen einzelner Adressen bei allen Versionen: 

    Nach dem Öffnen der Adressliste einfach alle unerwünschten Einträge markieren und mit [Entf] oder mit dem daneben angezeigten „X“ entfernen!

  • Löschen der gesamten Liste bei allen lokale Outlook-Versionen:

    Wenn Sie die ganze Liste entfernen wollen, dann löschen Sie die Datei „OUTLOOK.NK2″ bei Win XP im Ordner „Dokumente und Einstellungen\ BENUTZERNAME\ Anwendungsdaten\ Microsoft\ Outlook“ oder bei Win 7 im Ordner „Benutzer\BENUTZERNAME\AppData\Roaming\Microsoft\Outlook. Diese Liste wird dann von Outlook wieder (leer) angelegt und mit den neuen E-Mail-Adressen gefüllt.
  • Löschen der gesamten Liste speziell bei Outlook 2010/2013 (Alternative): 

    Klicken Sie zuerst im Register „Datei“ unten auf „Optionen“ und anschließend auf „E-Mail“. Im Bereich „Nachrichten senden“ klicken Sie auf die Schaltfläche „AutoVervollständigen-Liste leeren“.

.

Kommentar-Einträge mit Werbecharakter (sogenannte SPAM) werde ich ohne Nachfrage löschen! - Comment-entries of an advertising nature (so-called SPAM) I will delete without asking!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s