Rückgängig-Symbol ohne Drop-Down-Pfeil

[MS-Office – Versionen ab 2013]

Normalerweise befindet sich in der Symbolleiste für den Schnellzugriff ein Symbol für den Rückgängig-Befehl. Dazu gehört noch ein Drop-Down-Pfeil, mit sich eine Liste öffnen lässt in der die letzten Änderungen aufgeführt werden. Es kann aber passieren, dass dieser nicht vorhanden ist.

Ursache ist meist die Funktion „Touch-/Mausmodus“. Ist dabei der „Touch- oder Fingermodus“ eingeschalt, wird der Drop-Down-Pfeil ausgeblendet. Damit dieser Pfeil wieder eingeblendet wird, klicken Sie auf den Drop-Down-Pfeil am rechten Ende der „Symbolleiste für den Schnellzugriff“ und aktivieren den Eintrag „Touch-/Mausmodus“. Klicken Sie nun auf den neuen Eintrag in der Schnellzugriffsleiste und anschließend auf die Option „Maus“.

.

Werbeanzeigen

Schnelles Erstellen einer PDF-Datei

[MS-Office – Versionen ab 2010]

Eine PDF-Datei kann Dokumente plattformunabhängig so darstellen, wie es der Autor vorgesehen hat. Viele Anwender benutzen daher gerne PDF-Umwandler von Drittherstellern um Dateien in dieses speicherschonende Datei-Format zu übertragen.

Doch dies ist gar nicht mehr notwendig. MS-Office-Dokumente lassen sich direkt im Programm dahin umwandeln. Gehen Sie dazu auf „Datei“ sowie „Exportieren“ und bestimmen Sie nur noch den Ablageort. Mit „Veröffentlichen“ setzen Sie die Umwandlung in Gang. Warum es hier so genannt wurde, weiß nur Microsoft.

Hyperlink-Darstellung korrigieren

[MS-Word – alle Versionen]

In Word wird eine Internetadresse nach der Eingabe automatisch in anklickbare Hyperlinks umgewandelt und blau eingefärbt. Bei gedrückter [Strg]-Taste lässt dann dieser Link mit einem Mausklick in einem Browser öffnen.

Doch es kann vorkommen, dass sich die eingegebene Internetadresse, gleiches gilt auch für eine E-Mail-Adresse, sich ganz anders präsentiert. Zu Beispiels so: „{ HYPERLINK „http://www.name.de“ }“. Der Grund für diese andere Darstellung ist meist die Aktivierung der Ansicht der Feldfunktion. Verwenden Sie mal die Tastenkombination [Alt] und [F9]. Damit können Sie zwischen der Ansicht der Feldfunktion und der gewohnten Ansicht hin- und herschalten.

.

Das „Format übertragen“

[OpenOffice – alle Versionen] [LibreOffice – alle Versionen]
[MS-Office – alle Versionen]

Sie haben eine Vorlage gestaltet, die viel Mühe und Geduld gekostet hat, und wollen jetzt alle genutzten Formatierungen eines Objekts auf ein weiteres anwenden?

So müssen Sie sich nicht die Mühe machen und alle Formate einzeln auf das andere Objekt anwenden. Das geht auch in einem Handstreich.

Weiterlesen …

Komplette Tabellen schnell löschen

[MS-Word – alle Versionen]

Normalerweise ist vorgesehen, dass man die Tabellen über das angebotene Menü löscht. Doch manches Mal ist es nervig ständig in den oberen Bereich zu wechseln.

Alternativ versuchen viel Anwender die [Entf]-Taste zu benutzen. Doch dieser Befehl löscht nur den Inhalt einer Tabelle und nicht die komplette Tabelle. Schneller und besser geht es mit der [Backspace]-Taste (Rücklöschtaste). Diese befindet sich über der [Eingabe]-Taste). Klicken Sie vorher in die Tabelle und dann oben links auf den Vierfachpfeil an der Tabelle. Wenn Sie jetzt die [Backspace]-Taste drücken, ist die Tabelle weg.

.

Tabellenzeilen verschieben/vertauschen

[MS-Word – alle Versionen]
[MS-PowerPoint – alle Versionen]

Wenn es oft vorkommt, dass Sie Tabellenzeilen vertauschen bzw. verschieben müssen, kann eine Tastenkombination sehr hilfreich sein.

Setzen Sie den Cursor in die gewünschten Tabellenzeile. Um dessen Position mit dem darüber liegenden Zeile zu tauschen, drücken Sie [Alt] + [Umschalt] + [Pfeil nach oben]. Wenn Sie die Tastenkombination [Alt] + [Umschalt] + [Pfeil nach unten] benutzen, wird der ausgewählte Zeile den Platz mit seinem Nachfolger tauschen. Drücken Sie mehrfach die Pfeiltasten, so wird der markierte Text Zeilenweise weiter verschoben.

.

Bearbeitungssymbole an Word-Tabellen reaktivieren

[MS-Word – Versionen ab 2013]

Unter Umständen kann es passieren, dass Sie beim Anklicken oder Berühren einer Word-Tabelle mit der Maus die Bearbeitungssymbole im Dokument nicht angezeigt werden. Das heißt, der Vierfach-Pfeil oben links und das Kästchen unten rechts (s. Bild) sind nicht sichtbar.

Bearbeitungssysmbole an einer Word-Tabelle

Bild per Klick größer

Dies liegt an einer fehlerhaften Einstellung. Oft ist daran die „Fingereingabe“ schuld, die eigentlich zur Erleichterung der Arbeit auf einem Tablet-PC gedacht ist. In den Versionen ab 2013 können Sie zwischen der „Fingereingabe“ und dem „Mausmodus“ wechseln. Die oben genannten Zeichen sind allerdings nur im „Mausmodus“ sichtbar.

Weiterlesen …

Nullwerte bei leeren Feldern im Seriendruck unterdrücken

[MS-Word – alle Versionen]

Wenn Sie für einen Seriendruck Daten aus einer anderen Programmquelle beziehen, beispielweise aus Excel, werden fehlende Daten im späteren Seriendruckfeld mit „0“ angezeigt und nicht leer gelassen.

Durch einen Eingriff in die Feldfunktion und dem festlegen, was bei leeren Ursprungsfeldern in den Seriendruckfeldern angezeigt werden soll, ist das Problem beseitigt.

Weiterlesen …