Eigener PC im Netzwerk nicht sichtbar

[MS-Windows – Version 10]

Seit der Version „Spring Creators 1803“ wurde einiges an der Netzwerktechnologie von Microsoft geändert. Nachdem die Heimnetzwerkgruppe rausgeflogen ist, werden teilweise Computer oder Geräte im Netzwerk nicht mehr richtig angezeigt.

Ursache ist der Dienst „Funktionssuche-Resourcenveröffentlichung“, der in der Standardeinstellung auf „Manuell“ geschaltet wurde. Wenn Sie den Dienst auf „Automatisch“ stellen und den Rechner neustarten, sollten Geräte im Netzwerk wieder angezeigt werden.

Weiterlesen …

Doppelseitige Ausdrucke mit „normalen“ Druckern

[MS-Word – alle Versionen]
[Hardware – Drucker]

Wenn Sie doppelseitige Ausdrucke (Duplex) herstellen wollen, Ihr Drucker aber nur einseitige Ausdrucke erstellen kann, brauchen Sie trotzdem nicht darauf zu verzichten. Öffnen Sie das Druckdialogfenster mit [Strg] und [P], aktivieren Sie oben rechts die Option „Manuell duplex“ (bis Version 2007) oder „Beidseitiger manueller Druck“ (ab 2010) und starten Sie den Ausdruck.

So bald alle (ungeraden) Seiten gedruckt wurden, erscheint die Meldung, dass Sie die bedruckten Seiten wieder in den Drucker einlegen sollen. Achten Sie dabei aber darauf, wie herum Sie die bedruckten Seiten wieder in die Kassette legen müssen und ändern Sie nicht die Reihenfolge der Seiten. Bestätigen Sie dann mit „OK“ und der zweiseitige Ausdruck wird fertig gestellt.

.

Bessere Schriftdarstellung auf „Outlook Heute“

[MS-Outlook – alle Versionen]

Haben Sie eine sehr große Bildschirmauflösung eingerichtet, so ist die Seite „Outlook Heute“ meist schlecht lesbar, weil die Schrift zu klein dargestellt wird. Obwohl diese Seite im HTML-Format erstellt wurde, ist eine Schriftgrößenänderung nicht möglich. Die Schriftgröße ist fest in einer Programmbibliothek verankert.

Durch eine Hintertür lässt sich diese trotzdem ändern. Outlook beruft sich in diesem Falle auf die Einstellungen im Internet Explorer, die wiederum geändert werden können. Allerdings hat dies auch Auswirkungen auf die Seitendarstellung im Browser.

Weiterlesen …

Schnell Desktop-Icons in verschiedenen Größen ändern

[MS-Windows – Version 10]

Die Größe und die Anzeige der Icons am Desktop können Sie ganz einfach anpassen. Wie in den bisherigen geht es natürlich mit einem Rechtsklick auf dem Desktop und dann im Kontextmenü mit Befehl „Ansicht“. Doch es geht noch einfacher.

Versuchen Sie mal folgendes: halten Sie die [Strg]-Taste gedrückt und drehen Sie anschließend das Mausrädchen. So können Sie 28 verschiedene Icon-Größen einstellen.

.

Schnell das Adressbuch öffnen

[MS-Outlook – alle Versionen]

Das Adressbuch wird oft benötigt, egal ob Sie in Outlook gerade im E-Mail-, Kalender- oder Aufgaben-Modul arbeiten. Sie können dieses ohne langes Suchen in der Symbolleiste oder im Menüband schnell öffnen.

Drücken Sie die Tastenkombination [Strg], [Umschalt] und [B], dann öffnet sich in Outlook das Adressbuch – ganz gleich in welchem Modul Sie gerade arbeiten.

Schriftarten werden unerwünscht ersetzt

[MS-Word – ab Version 2013]

Werden ältere Dokumente nicht mehr in der ursprünglichen Schriftart dargestellt, so gibt es dafür mehrere Gründe.

Entweder sind die Schriftarten nicht mehr auf dem PC vorhanden oder die Druckerschriftarten werden von Word nicht automatisch nachgeladen oder es handelt sich um Bitmap-, Adobe Type 1- oder TTO-Schriften, die nicht mehr unterstützt werden.

Weiterlesen …

Einheitliche Einstellungen für alle Windows 10-PCs

[MS-Windows – Version 10]

Wenn Sie mehrere Windows 10-Rechner Ihr Eigen nennen, so wäre es für manche Anwender praktisch, wenn man viele der Systemeigenschaften, wie Design, auf den einzelnen Rechnern einheitlich halten könnte.

Das ist bei Windows 10 möglich. Ändern Sie eine Einstellung im System, wird es allen anderen PCs auch geändert. Voraussetzung ist, dass alle Rechner über das selbe Microsoft-Konto verfügen.

Weiterlesen …

Wiederholen-Symbol ohne Drop-Down-Pfeil

[MS-Office – Versionen ab 2013]

Normalerweise befindet sich in der Symbolleiste für den Schnellzugriff ein Symbol für den Wiederholen-Befehl. Dazu gehört noch ein Drop-Down-Pfeil, mit sich eine Liste öffnen lässt in der die letzten Änderungen aufgeführt werden. Es kann aber passieren, dass dieser nicht vorhanden ist.

Ursache ist meist die Funktion „Touch-/Mausmodus“. Ist dabei der „Touch- oder Fingermodus“ eingeschalt, wird der Drop-Down-Pfeil ausgeblendet. Damit dieser Pfeil wieder eingeblendet wird, klicken Sie Drop-Down-Pfeil am rechten Ende der „Symbolleiste für den Schnellzugriff“ und aktivieren den Eintrag „Touch-/Mausmodus“. Klicken Sie nun auf den neuen Eintrag in der Schnellzugriffsleiste und anschließend auf die Option „Maus“.

.