Schnell neue Browser-Registerkarte öffnen

[MS-Internet Explorer – ab Versionen 7]
[Mozilla Firefox – ab Versionen 3]

Normalerweise kann man mit einem Klick auf die quadratische freie Fläche, rechts neben den letzten benannten Registerkarte oder -blatt, ein neues Tab aufrufen.

Genauso schnell geht es, wenn Sie dafür vor Eingabe einer URL die Tastenkombination [Strg] und [T] verwenden.

.

Vollständige Neuberechnung einer Arbeitsmappe

[MS-Excel- alle Versionen]

Durch die Verwendung von Makrobefehlen/VBA für Berechnungen kann es passieren, dass die automatische Neuberechnung in einer Arbeitsmappe nicht vollständig ausgeführt wird.

Damit Excel gezwungen wird, die nötige Neuberechnung durchzuführen, verwenden Sie die Tastenkombination [Strg], [Alt] und [F9].

.

Index auf bestimmte Buchstaben beschränken

[MS-Word – alle Versionen]

Bei umfangreichen Dokumenten kann es sinnvoll sein, zum Beispiel zu Kontrollzwecke bzw. für Korrekturausdrucke, nach bestimmten Abschnitten ein Index einzufügen.

Damit ersparen Sie sich das seitenweise Ausdrucken des gesamten Indexes.

Weiterlesen …

Tabulatoren nach einem Absatz schnell entfernen

[MS-Word – alle Versionen]

Manchmal müssen z. B. nach der Übernahme alter Textdokumente die Tabulatoren in der ersten Zeile der einzelnen Absätze entfernt werden, weil diese alte Einrückungsmethode nicht mehr üblich und erforderlich ist. Die Funktion „Suchen und Ersetzen“ kann hierbei sehr hilfreich sein.

Drücken Sie die Tastenkombination [Strg] und [H], um diese Funktion aufzurufen. Im Feld „Suchen nach:“ geben Sie „^p^t“ ein. Diese Zeichen stehen als Platzhalter für ein Absatzendzeichen („^p“) und einem Tabulator („^t“). Im Feld „Ersetzen durch:“ geben Sie „^p“ ein. Bestätigen Sie mit „Ersetzen“ oder „Alle ersetzen“, um alle Tabulatoren nach einem Absatzzeichen auf einmal zu entfernen.

Datenduplikate vermeiden

[MS-Excel – alle Versionen]

In Datenbanken finden sich sehr häufig doppelt eingetragene Werte, sogenannte Duplikate. Diese blähen eine Datenbank nur unnötig auf und behindern die Übersicht.

Deshalb ist es sinnvoll die Datenbank in gewissen Abständen auf Duplikate zu überprüfen.

Weiterlesen …

Screenshots schnell als Datei speichern

[MS-Windows – Versionen ab 8]

Wenn Sie bisher Screenshots erstellen wollten, so mussten Sie diese immer über die Zwischenablage in eine Anwendung einfügen um diese speichern zu können. Seit der Version Windows 8 gibt es die Möglichkeit Screenshots direkt als Datei zu speichern.

Benutzen Sie die Tastenkombination [WIN] und [Druck], wenn Sie einen Screenshot erstellen wollen. Dieser wird dann im Ordner „Bilder“ und seinem Unterordner „Screenshots“ als PNG-Datei gespeichert und abgelegt.

.

Befehle mit Tastenkombination, statt mit der Maus

[OpenOffice – alle Versionen] [LibreOffice – alle Versionen]
[MS-Office – alle Versionen]

Die meisten bedienen die Menü- oder Multifunktions- und Schnellzugriffsleisten mit der Maus. Viele wissen nicht, dass es möglich ist, diese auch mit der Tastatur zu bedienen. Das ist sehr manchmal sehr hilfreich, wenn aus irgendwelchen Gründen die Maus nicht so mitspielen möchte.

Drücken Sie hierzu einmal auf [Alt] und die Tastenbelegung der Leisten wird aktiviert oder, wie seit der Version 2007, eingeblendet. Welche Taste Sie drücken müssen, erkennen Sie entweder an dem unterstrichenen Buchstaben (bis MS-Office 2003 sowie OpenOffice/LibreOffice) oder an den angezeigten Buchstaben und Zahlen (seit MS-Office 2007). Wählen Sie dann für den gewünschten Befehl die entsprechende Taste. Um die Aktivierung oder Einblendungen wieder abzuschalten, drücken Sie [Esc] oder wieder [Alt].

.

Vorsicht beim „Dokumentenschutz“

[Sicherheit]
[MS-Word – alle Versionen]

Den „Dokumentenschutz“ in Word sollten Sie nicht allzu ernst nehmen. Er gaukelt einem mehr vor als er wirklich ist. Er ist kein wirklicher Schutz vor Datenmanipulation und hat mögliche Schwächen und lässt sich sehr leicht umgehen.

Er hilft lediglich dem Anwender ein Dokument vor ungewollten Veränderungen, sogenannten Flüchtigkeitsfehlern, zu bewahren. Mehr nicht! Das hat mit „Datenschutz“ rein gar nichts zu tun.

Weiterlesen …