Kreiszahl Pi genauer eingeben

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel – alle Versionen]

Anwendung der Kreiszahl Pi

Bild per Klick größer

Für Berechnungen ist manchmal die Genauigkeit gefragt. Bei der Kreiszahl Pi (π) verwenden die meisten Anwender den Zahlenwert „3,14“. Doch es geht noch etwas genauer. Verwenden Sie die Funktion „PI()“.

Wenn Sie in einer Zelle oder Formel die Funktion „PI()“ eingeben, so rechnet die Anwendung mit 14 Stellen hinter dem Komma. Das sollte wohl genau genug sein.

Advertisements

Den Wochentag im Datum anzeigen lassen

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel – alle Versionen]

Manche Anwender möchten, dass vor dem Datum noch der Wochentag angezeigt wird. Dies ist in der Tabellenkalkulation kein Problem und kann in kurzer oder langer Darstellung erfolgen.

Mit einem kleinen Eingriff in die Zahlenformatierung, ist dies schnell erledigt.

Weiterlesen …

Winkelgrade von dezimal in Zeitangaben umwandeln

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel – alle Versionen]

Anwender, die mit Winkelmaßen arbeiten, benötigen oft statt der dezimalen Gradangabe (z. B. 176,6°) in einem Format mit Zeitangaben (z. B. 176° 36‘ 0,0“).

Winkelmaße von einer dezimalen Angabe in Grad umzuwandeln ist in der Tabellenkalkulation schnell erledigt. Dazu bedarf es nur einer kleinen Umrechnungsformel und eines benutzerdefinierten Formats.

Weiterlesen …

Zahlenverhältnisse als Bruch darstellen

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel – alle Versionen]

Wenigen Anwendern ist bekannt, dass man in der Tabellenkalkulation Zahlenverhältnisse auch in Bruchform darstellen kann.

Durch eine kleine Veränderung der „benutzerdefinierten Formatierung“ lässt sich auch die Genauigkeit der Bruchdarstellung einstellen.

Weiterlesen …

Nachträgliches Bearbeiten von Array-Formeln

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel – alle Versionen]

Array-Formeln oder Matrix-Formeln sind eine praktische Sache. Mit deren Hilfe kann eine einzige Formel in mehrere Zellen gleichzeitig eingegeben werden, ohne dass deren Zellbezüge geändert werden.

Bei der nachträglichen Bearbeitung/Veränderung der Formel ist es allerdings wichtig, dass der gesamte Bereich der Matrix markiert wird. Am schnellsten geht dies, wenn Sie in eine der Matrixzellen klicken und die Tastenkombination [Strg], [Umschalt] und [7]. Jetzt können Sie die Änderungen in der Bearbeitungsleiste vornehmen. Vergessen Sie nicht, danach diese mit der Kombination [Strg], [Umschalt] und [Enter] zu bestätigen.

.

Feste Werte auf andere Zellen übertragen

[OO-Calc- alle Versionen] [LO-Calc- alle Versionen]
[MS-Excel – alle
Versionen]

Wenn Sie in der Tabellenkalkulation ein und dieselbe Date mehrfach im Rechenblatt benutzen müssen, ist eventuell die Änderung dieser Date sehr aufwendig.

Man kann dies allerdings mit einem kleinen Trick auf eine Änderung reduzieren. Beim Verändern der ersten Zahl ändern sich dann automatisch alle gelichen Zahlen mit.

Weiterlesen …

Zellen verknüpfen und gleichzeitig transponieren

[OO-Calc – alle Versionen] [LO-Calc – alle Versionen]
[MS-Excel – alle Versionen]

Wenn Sie Tabellen auf andere Tabellenblätter oder Arbeitsmappen verknüpfen und gleichzeitig transponieren (Zeile mit Spalte tauschen) möchten, so gibt Ihnen dazu die Tabellenkalkulation eine schnelle und einfache Möglichkeit.

Am schnellsten geht dies mit der Funktion „MTRANS()“ in Verbindung mit einem Array. Array bedeutet, dass die Funktion auf einen bestimmten Bereich festgelegt wird.

Weiterlesen

Befehle mit Tastenkombination, statt mit der Maus

[OpenOffice – alle Versionen] [LibreOffice – alle Versionen]
[MS-Office – alle Versionen]

Die meisten bedienen die Menü- oder Multifunktions- und Schnellzugriffsleisten mit der Maus. Viele wissen nicht, dass es möglich ist, diese auch mit der Tastatur zu bedienen. Das ist sehr manchmal sehr hilfreich, wenn aus irgendwelchen Gründen die Maus nicht so mitspielen möchte.

Drücken Sie hierzu einmal auf [Alt] und die Tastenbelegung der Leisten wird aktiviert oder, wie seit der Version 2007, eingeblendet. Welche Taste Sie drücken müssen, erkennen Sie entweder an dem unterstrichenen Buchstaben (bis MS-Office 2003 sowie OpenOffice/LibreOffice) oder an den angezeigten Buchstaben und Zahlen (seit MS-Office 2007). Wählen Sie dann für den gewünschten Befehl die entsprechende Taste. Um die Aktivierung oder Einblendungen wieder abzuschalten, drücken Sie [Esc] oder wieder [Alt].

.