Supportende für Win Server 2003 im Juli 2015

[MS-Windows – Version Server 2003]
[Sicherheit]

Am 14. Juli 2015 endet jeglicher Support für Windows Server 2003. Ab diesem Datum gibt es dann keine Sicherheitsupdates, Aktualisierungen und keinen technischen Support mehr.

 [polldaddy poll=8845468] Auch wenn Millionen von Servern mit diesem Betriebssystem ausgestattet sind, sieht Microsoft keine Veranlassung die Unterstützung zu verlängern. Mit dem gestiegenen Sicherheitsbewusstsein und den moderneren Technologien begründet der Hersteller seine Absage.

Bis zum Sommer dieses Jahres heißt es also nach einem „neuen“ Betriebssystem Ausschau zu halten. Microsoft empfiehlt den Umstieg auf Windows Server 2011.

.

… immer wieder freitags

[Internes]

Auf Grund meines momentanen Zeitmangels und im Hinblick, dass es im neuen Jahr wohl so bleiben wird, erscheinen die neuen Tipps und Tricks in diesem Jahr immer zum Freitag.

Ich hoffe, dass sie weiterhin hilfreich sind und weitere Dialoge in den Kommentaren fördern.

 

Firewallmeldung bei Zertifikaten

[Sicherheit]

Wenn Sie eine Firewall benutzen und Sie ein Programm installieren, meldet diese und weist Sie häufig darauf hin, dass einen Zugriff ins Internet gibt. Häufig ist dann zu lesen, dass z. B. eine Verbindung zu “ crl.verisign.com„, „crl.globalsign.com„, „crl.microsoft.com“ oder „crl.thawte.com“ aufgebaut wird.

Da stellt man sich natürlich die Frage, ob dieser Verbindungsaufbau durch einen Virus oder durch Spyware hervorgerufen wird und ob persönliche Daten übertragen werden. Aber dem ist, in diesem Falle, nicht so. Dieser Verbindungsaufbau dient Ihrer Sicherheit.

Weiterlesen …

Produktsupport für MS-Office 2003 wird eingestellt

[Updates]

 [polldaddy poll=7545399] Nach fast einem Jahrzehnt endet am 8. April 2014 der erweiterte Support für Office 2003. Danach werden keine Sicherheitsupdates für dieses Office-Paket mehr entwickelt und angeboten.
 

Damit endet bei Microsoft die Produktlinie mit der alten Symbolleiste und den Dateiformaten „.doc“, „.ppt“, „.xls“ usw.

Da aber auch weiterhin Sicherheitslücken bestehen können, ist ein Umstieg auf die Nachfolgeversionen zu empfehlen.

Antiviren-Programm testen

[Sicherheit]

Fast jeder vertraut darauf, dass das Antivirenprogramm hält, was es verspricht. Nur tut es das wirklich? Um sich von der Funktion des Schutzprogramms zu überzeugen, hat man natürlich keinen Virus mal eben so zur Hand.

Das European Institute for Computer Antivirus Research (EICAR) hat für diese Zwecke einen Testvirus entwickelt und zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich nicht um einen echten Virus, dennoch muss ihn jeder Virenscanner, als einen echten Virus, erkennen.

Weiterlesen …

Gefälschte Telekom-Rechnung mit Virus im Gepäck

[Sicherheit]

Massenhaft werden zurzeit Virenmails getarnt als Telekom-Rechnungen versendet, die kaum von den Originalen unterschieden werden können. Sinnigerweise tragen sie im Betreff auch die Bezeichnung „RechnungOnline Monat April 2013“.

Die Betrüger haben die Inhalte sehr gut kopiert und sind weit entfernt von den sonst in der Vergangenheit üblichen Rechtschreib- und Grammatikfehlern. Auch die Grafiken werden direkt vom Telekom-Server nachgeladen. Wenn man sich die Absenderadresse aber mal genau anschaut, erkennt man eine kleine Unstimmigkeit.

Bild per Klick größer

Die verwendete Adresse „rechnungsonline.(at)telekom.de“ enthält vor dem at („@“) einen Punkt, der skeptisch machen sollte. Im Anhang „Telekom-2013_04-Rechnung.zip“ befindet sich eine Datei mit einer doppelten Endung („.pdf.exe“), was man leider unter Standardbedingungen nicht sofort erkennen kann. Neben der erfundenen Auftrags- oder Rechnungsnummer enthält die Datei einen Virus, der sich im System meist als Java-Updater tarnt.

Also, wie immer in solchen Fällen: E-Mail löschen!

.

Windows Live Messenger: Schluss – Aus – Ende

[World Wide Web]
[MS-Windows – alle Versionen]

Am Montag, den 15.04.2013, hat Microsoft seinen Nachrichten-Dienst „Windows Live Messenger“ (früher „MSN-Messenger“) nach 14 Jahren Dienstzeit eingestellt. Schon im November 2012 hat Microsoft angekündigt, den Messenger mit Skype vereinen zu wollen.

Man kann sich beim neuen Dienst mit seinen alten Messenger-Zugangsdaten anmelden. Der bisherige Benutzername, Passwörter und die Kontakte sind, lt. Microsoft, auf das neue System transferiert worden.

Weiterlesen

Supportende für Win XP SP3 im April 2014

[MS-Windows – Version XP]
[Sicherheit]

Am 8. April 2014 soll, wenn es nach dem Willen von Microsoft geht, der Support für Windows XP SP3 eingestellt werden. Ab diesem Datum gibt es dann keine Sicherheitsupdates, Aktualisierungen und technischen Support mehr.

 [polldaddy poll=7026953]

Auch wenn der Marktanteil dieses Betriebssystems, nach Herstellerangaben, noch zurzeit bei ca. 40% liegt, sieht Microsoft keine Veranlassung die Unterstützung zu verlängern. Mit dem gestiegenen Sicherheitsbewusstsein und den moderneren Technologien begründet der Hersteller seine Absage.

Bis zum Frühjahr nächsten Jahres heißt es also nach einem „neuen“ Betriebssystem Ausschau zu halten. Ob es Win 7 oder Win 8 sein soll, muss die Zeit zeigen und jeder nach seinem Geschmack entscheiden. Vielleicht gibt es bis dahin noch eine weitere Alternative von Microsoft.

.