Unterschiede zwischen den Windows E-Mail-Clients

[MS-Outlook Express – alle Versionen] [MS-Windows Mail – alle Versionen]
[MS-Windows Live Mail – alle Versionen]

Immer wieder kommt es zu Verwirrungen bei den E-Mail-Clients von/für Windows. Bei der Fülle an (Namens-)Änderungen, ist es auch kein Wunder, wenn man mal den Überblick verliert. Im Prinzip allerdings, ist die Zielrichtung und Bedienung zwischen den Programmen gleich geblieben.

Das E-Mail-Programm „Outlook Express“ wurde als fester Bestandteil der Betriebssysteme bis einschließlich Windows XP ausgeliefert. Mit Windows Vista wurde „Outlook Express“ mit dem Programm „Windows Mail“ ersetzt. Dieser wurde nur mit Visa ausgeliefert und ist auch nur darauf lauffähig. Bei Windows 7 wurde kein Client mehr integriert. Dieser muss dann extra bei Microsoft heruntergeladen werden und nennt sich „Windows Live Mail Desktop“, später umbenannt in „Windows Live Mail“. Letztgenannter ist auf Windows XP, Vista und 7 lauffähig.

.

Authentifizierungsproblem beim E-Mail-Abruf

[MS-Outlook – alle Versionen] [MS-Outlook Express – alle Versionen]
[Windows Mail] [Windows Live Mail]

Sollten Sie mal beim Abruf Ihrer E-Mails folgende Fehlermeldung erhalten

Vom Server wird keine der von diesem Client unterstützten Authentifizierungsmethoden unterstützt„,

dann könnte Ihnen der folgende Hinweis weiterhelfen.

Weiterlesesn …

Menüleiste wird nicht angezeigt

[MS-Windows Mail – alle Versionen]
[MS-Windows Live Mail – alle Versionen]

Nach der Installation des Mail-Programms ist die Menüleiste normalerweise nicht sichtbar. Sie lässt sich aber schnell anzeigen, nachdem Sie das Programm gestartet haben.

Drücken Sie die Tastenkombination [Alt] sowie [M] und klicken im unteren Bereich auf „Menü anzeigen“.

.

Mit Drag ’n‘ Drop E-Mails erzeugen

[MS-Outlook – alle Versionen] [MS-Outlook Express – alle Versionen]
[Windows Mail] [Windows Live Mail]

Mit dem E-Mail-Programm bieten sich zahlreiche Möglichkeiten E-Mails beispielsweise aus einem Office-Paket heraus zu versenden, ob über Tastenkombinationen, das Anwendungsmenü oder mit der rechten Maustaste. Aber kennen Sie das auch mit Drag ’n‘ Drop?

Markieren Sie den Bereich, den Sie versenden wollen in einer Anwendung (z. B. Word oder Excel) und halten Sie die Markierung mit der linken Maustaste fest. Ziehen Sie sie dann auf das Symbol der E-Mail-Anwendung in der Taskleiste (nicht die Maustaste los lassen!) und warten kurz. Wenn sich das Programm geöffnet hat, ziehen Sie weiter auf den „Posteingang“ und lassen dann dadrüber die linke Maustaste los. Es öffnet sich jetzt das E-Mail-Fenster, in dem sich bereits die markierten Daten befinden. Jetzt nur noch „An:“ und den „Betreff:“ ausgefüllt und die Nachricht kann versendet werden.

.

E-Mail aus dem Kontakte-Ordner heraus versenden

[MS-Outlook – Versionen bis 2013 & 365] [MS-Outlook Express – alle Versionen]
[Windows Mail] [Windows Live Mail]

Wenn Sie gerade in dem Kontakte-Ordner sind und einem Kontakt eine E-Mail zu senden wollen, dann können Sie das E-Mail-Fenster mit einem Mausklick aufrufen.

Klicken Sie in der Kontakte-Liste den entsprechenden Kontakt mit der rechten Maustaste an und wählen aus dem Kontextmenü „E-Mail senden“ oder „Neue Nachricht an Kontakt„. In den Outlook-Versionen ab 2007  müssen Sie vorher noch „Erstellen“ wählen. Netterweise trägt die Anwendung auch gleich die E-Mail-Adresse in das „an“-Feld ein. Nun nur noch den Betreff und den Nachrichtentext eingeben und absenden.

.

Fehlermeldung „552 5.2.3“

[MS-Outlook – alle Versionen] [MS-Outlook Express – alle Versionen]
[MS-Windows Mail – alle Versionen] [Mozilla Thunderbird – alle Versionen]

Wenn Sie eine E-Mail mit einem größeren Anhang versenden, kann es passieren, dass es zu folgender Fehlerrückmeldung kommt:

552 5.2.3 Message exceeds fixed size (xxxxxxxx)“ *

In diesem Falle könnte Ihnen der folgende Tipp weiterhelfen.

Weiterlesen …

Sinnvolle Namen für E-Mail-Konten vergeben

[MS-Outlook – alle Versionen] [MS-Outlook Express – alle Versionen]
[Windows Mail] [Windows Live Mail]

Wird im Microsoft E-Mail-Client ein Konto eingerichtet, so wird für dessen Bezeichnung automatisch die Angabe des Posteingangsservers benutzt. Dies dient nicht gerade der Übersichtlichkeit in der E-Mail-Kontenliste.

Sie können aber jedem Konto einen eigenen Namen (z. B. „Einkauf“, „Privat“ oder „Hans“) vergeben, um in der Liste sofort zu sehen, um was für ein Konto es sich handelt.

Weiterlesen …

Rechtschreibprüfung vor dem Senden deaktivieren

[MS-Outlook Express – alle Versionen] [MS-Windows Mail – alle Versionen]
[MS-Windows Live Mail – alle Versionen]

Viele wünschen keine automatische „Rechtschreibprüfung“ vor dem Senden einer E-Mail. Sei es, weil diese Automatik als störend empfunden wird oder weil der Prüfung die nötige Genauigkeit fehlt.

Sie können die Überprüfung abschalten, in dem Sie im Menü „Extras“ den Eintrag „Optionen“ wählen und auf der Registerkarte „Rechtschreibung“ die Option „Rechtschreibung immer vor dem Senden prüfen“ deaktivieren. Bestätigen Sie abschließend noch mit „OK“ und die Automatik ist abgeschaltet.

.