Gänsefüßchen durch Guillemets ersetzen

[OO-Writer – alle Versionen] [LO-Writer – alle Versionen]
[MS-Word – alle Versionen]

Es gibt hin und wieder Fälle in denen Anwender statt der Gänsefüßchen lieber durch doppelte Spitzklammern, sogenannte Guillemets («, »), einsetzen möchten. Oft sieht man diese Zeichen bei Zitaten, die in den Text eingeschoben werden.

Normalerweise ist dies im deutschen Schriftsatz bzw. auf der deutschen Tastaturbelegung nicht vorgesehen, aber man kann die Guillemsts durch Benutzung des Zeichencodes erreichen. Mit Hilfe der „Ersetzen“-Funktion sind die Zeichen schnell eingesetzt. Dann brauchen Sie nicht aufwendig die Sonderzeichen bemühen.

Weiterlesen …

Advertisements

Inhaltsverzeichnis erstellen

[OO-Writer – alle Versionen] [LO-Writer – alle Versionen]
[MS-Word – alle Versionen]

Um in langen Dokumenten sich zu Recht zu finden, ist es oft sinnvoll ein Inhaltsverzeichnis anzulegen. Die Textverarbeitung nimmt Ihnen dabei viel Arbeit ab und erstellt sehr schnell das Inhaltsverzeichnis.

Es bedarf allerdings einer kleinen Vorarbeit ihrerseits, damit das Programm die Kapitelüberschriften erkennen kann.

Weiterlesen …

Freies markieren von Textinhalten

[OO-Writer – alle Versionen] [LO-Writer – alle Versionen]
[MS-Word – alle Versionen]

Normalerweise wird der Text beim senkrechten Markieren  mit der Maus zeilenweise erfasst. Gerade beim Markieren der Spalten einer Tabulatorliste ist dies sehr erschwerend. Mit einem kleinen Trick geht es auch anders.

Wenn Sie nach einem Klick am Spaltenanfang und vor dem senkrechten Markieren die [Alt]-Taste gedrückt halten, können Sie den Text mit gedrückter linke Maustaste frei markieren. Das heißt, die Markierung wird nur um den Bereich erweitert, wie Sie die Maus ziehen.

.

Textbegrenzung ein- und ausblenden

[OO-Writer – alle Versionen] [LO-Writer – alle Versionen]
[MS-Word – alle Versionen]

Viele Benutzer einer Textverarbeitung bevorzugen die Textbegrenzung (s. Bild). Sie benötigen diese um sich in den Dokumenten besser orientieren zu können. Von anderen hingegen wird sie meist als störend empfunden.

Mit ein paar einfachen Klicks kann man die Textbegrenzung ein- oder auch abschalten.

Weiterlesen …

Befehle mit Tastenkombination, statt mit der Maus

[OpenOffice – alle Versionen] [LibreOffice – alle Versionen]
[MS-Office – alle Versionen]

Die meisten bedienen die Menü- oder Multifunktions- und Schnellzugriffsleisten mit der Maus. Viele wissen nicht, dass es möglich ist, diese auch mit der Tastatur zu bedienen. Das ist sehr manchmal sehr hilfreich, wenn aus irgendwelchen Gründen die Maus nicht so mitspielen möchte.

Drücken Sie hierzu einmal auf [Alt] und die Tastenbelegung der Leisten wird aktiviert oder, wie seit der Version 2007, eingeblendet. Welche Taste Sie drücken müssen, erkennen Sie entweder an dem unterstrichenen Buchstaben (bis MS-Office 2003 sowie OpenOffice/LibreOffice) oder an den angezeigten Buchstaben und Zahlen (seit MS-Office 2007). Wählen Sie dann für den gewünschten Befehl die entsprechende Taste. Um die Aktivierung oder Einblendungen wieder abzuschalten, drücken Sie [Esc] oder wieder [Alt].

.

Geschütztes Trennzeichen

[OO-Writer – alle Versionen] [LO-Writer – alle Versionen]
[MS-Word – alle Versionen]

Wenn Sie beispielsweise Doppelnamen (z. B. „Maier-Schulz“) am Ende einer Zeile schreiben, kann es passieren, dass die Textverarbeitung dieses missversteht und es als Silbentrennung auffasst. Das Ergebnis ist dann, dass der zweite Teil des Namens („Schulz“) in der nächsten Zeile steht.

Um zu erreichen, dass der Begriff eine Einheit bildet und von der Textverarbeitung als ein Wort gesehen werden soll, müssen Sie ein „geschütztes Trennzeichen“ einsetzen. Dazu geben Sie an Stelle des normalen Trennzeichens [-], das Trennzeichen mit der Tastenkombination [Strg], [Umschalt] und [-] ein.

.

Ausnahmen für automatische Großschreibung in OpenOffice bereinigen

[OpenOffice – alle Versionen]

Nicht immer arbeitet die automatische Großschreibung richtig. Wollen Sie zum Beispiel nach einer Abkürzung ( wie „Abb.“) weiterschreiben, setzt die Textverarbeitung meist den ersten Buchstaben im folgenden Wort in einen Großbuchstaben um. Wenn Sie das irrtümliche Verhalten mit [Strg] und [Z] rückgängig machen, merkt sich OpenOffice diese Ausnahme.

Beim nächsten Mal bleibt der nachfolgende Buchstabe klein. Handelt es sich allerdings um ein Satzende, belässt OpenOffice es auch hier bei einer Kleinschreibung. Denn es schaltet die Automatik bei dem gemerkten Wort oder der Abkürzung ab. Sie können aber diese hinterlegten Ausnahmen bereinigen.

Weiterlesen …

Tabulatoren schneller einsetzen

[OO-Writer – alle Versionen] [LO-Writer – alle Versionen]
[MS-Word – alle Versionen]

Tabulatoren (Tabstopps) bieten in der Textverarbeitung den Vorteil, Listen komfortabel untereinander auszurichten, ohne extra eine Tabellenkonstruktion erstellen zu müssen.

Sie können die Tabulatoren über die Funktion in der Symbolleiste oder Multifunktionsleiste einsetzten. Das geht auch, wenn Sie dies mit Hilfe des Lineals erledigen. Gerade, wenn die Abstände nicht genau sein müssen, ist diese Methode schneller.

Weiterlesen …