Wiederholen-Symbol ohne Drop-Down-Pfeil

[MS-Office – Versionen ab 2013]

Normalerweise befindet sich in der Symbolleiste für den Schnellzugriff ein Symbol für den Wiederholen-Befehl. Dazu gehört noch ein Drop-Down-Pfeil, mit sich eine Liste öffnen lässt in der die letzten Änderungen aufgeführt werden. Es kann aber passieren, dass dieser nicht vorhanden ist.

Ursache ist meist die Funktion „Touch-/Mausmodus“. Ist dabei der „Touch- oder Fingermodus“ eingeschalt, wird der Drop-Down-Pfeil ausgeblendet. Damit dieser Pfeil wieder eingeblendet wird, klicken Sie Drop-Down-Pfeil am rechten Ende der „Symbolleiste für den Schnellzugriff“ und aktivieren den Eintrag „Touch-/Mausmodus“. Klicken Sie nun auf den neuen Eintrag in der Schnellzugriffsleiste und anschließend auf die Option „Maus“.

.

Rückgängig-Symbol ohne Drop-Down-Pfeil

[MS-Office – Versionen ab 2013]

Normalerweise befindet sich in der Symbolleiste für den Schnellzugriff ein Symbol für den Rückgängig-Befehl. Dazu gehört noch ein Drop-Down-Pfeil, mit sich eine Liste öffnen lässt in der die letzten Änderungen aufgeführt werden. Es kann aber passieren, dass dieser nicht vorhanden ist.

Ursache ist meist die Funktion „Touch-/Mausmodus“. Ist dabei der „Touch- oder Fingermodus“ eingeschalt, wird der Drop-Down-Pfeil ausgeblendet. Damit dieser Pfeil wieder eingeblendet wird, klicken Sie auf den Drop-Down-Pfeil am rechten Ende der „Symbolleiste für den Schnellzugriff“ und aktivieren den Eintrag „Touch-/Mausmodus“. Klicken Sie nun auf den neuen Eintrag in der Schnellzugriffsleiste und anschließend auf die Option „Maus“.

.

Groß-/Kleinschreibung in Access-Feldern automatisch korrigieren

[MS-Access – alle Versionen]

Beim Erfassen von Namen und Adressen kommt es immer wieder vor, dass Vor-, Nach- oder Ortsnamen in Kleinschreibung erfasst werden. Das bedeutet viel Nacharbeit bei der Datenbank.

Um diesem Übel abzuhelfen ist ein kleines VBA-Script hilfreich, das in die Ereignisprozedur der Formularfelder eingebaut wird.

Weiterlesen …

Suche ‚Nach Onlinevorlagen‘ reaktivieren

[MS-Office – Versionen ab 2013]

Über „Datei“ und „Neu“ erreichen Sie auch die Onlinevorlagen, Microsoft zu bestimmten Themen oder Anwendungen zur Verfügung stellt. Es ist aber möglich, dass das Suchfeld „Nach Onlinevorlagen suchen“ ausgegraut ist.

Schuld daran ist meist eine Fehleinstellung im Trust-Center. In diesem muss die Erlaubnis für den Zugriff für die Onlinedienste von Microsoft hinterlegt sein. Mit wenigen Klicks ist dies geändert.

Weiterlesen …

Zu viele Felder in einer Tabelle

[MS-Access – alle Versionen]

In manchen Fällen kann es beim Öffnen einer Datenbanktabelle zu der Meldung kommen, dass zu viele Datenfelder in der Tabelle vorhanden sind, obwohl das Maximum von 255 Feldern noch gar nicht erreicht wurde.

Wenn diese Fehlermeldung kommt, liegt meist eine Beschädigung der Datenbank vor. Hier hilft nur noch eine Reparatur der Datenbank mit Bordmitteln oder in ganz extremen Fällen das Importiere der Daten in eine neue Datenbank.

Weiterlesen …

Tabellensortierung reparieren

[MS-Access – alle Versionen]

Es kann passieren, dass in Ihrer Datenbank plötzlich das Sortieren der Tabellen von A nach Z oder umgekehrt nicht mehr funktioniert.

Solche Fälle lassen vermuten, dass die Einstellung „Standard bei Datensatzsperrung“ verändert wurde.

Weiterlesen …

Wenn die Datenbank immer größer wird

[MS-Access – alle Versionen]

Wenn Sie in einer Datenbank einzelne Datensätze oder auch komplette Datentabellen löschen, verringert sich nicht automatisch deren Speicherbedarf. Das liegt daran, dass die Daten nicht wirklich gelöscht, sondern nur als „nicht vorhanden“, markiert werden.

Damit trotzdem die Datenbankgröße auf die wirklichen Erfordernisse angepasst wird, kann man sie von der Anwendung selbst komprimieren lassen.

Weiterlesen …

Programmabsturz beim Öffnen des Kontextmenüs

[MS-Access – Version 2013]

Mit der rechten Maustaste rufen Sie das Kontextmenü auf und es soll Ihnen, durch seine reduzierte Befehlsauswahl, die Arbeit erleichtern. Doch unter bestimmten Umständen kann das Öffnen des Kontextmenüs zum Absturz des gesamten Anwendungsprogramms Access 2013 führen.

Microsoft hat dagegen bereits im März 2016 ein Update gesetzt, welches dieses Problem löst. Sollten Sie es seinerzeit nicht eingepflegt haben, können Sie dies nachholen.

.