Einzelne Zellwerte aus Excel mit einem Word-Dokument verknüpfen

[MS-Word – alle Versionen] [MS-Excel – alle Versionen]

Viele Anwender wissen nicht, dass man einzelne Zellwerte aus Excel mit einem Word-Dokument verknüpfen kann. Soll heißen, Sie lassen Berechnungen von der Tabellenkalkulation durchführen und binden nur noch deren Ergebniswerte in ein Dokument der Textverarbeitung ein.

Das ist kein großes Kunststück. Möglich ist dies mit den Funktionen „Kopieren“ und „Inhalte einfügen„. Der Clou dabei ist, dass veränderte Werte in Excel und damit deren Ergebnisse in Word übernommen werden können. Sie müssen also die Werte nicht durch ein große Prozedere neu einpflegen. Dafür gehen Sie wie folgt vor:

[bis 2003]

  1. Öffnen Sie Excel und erstellen Sie in einer Mappe Ihre Berechnungen oder öffnen Sie eine bereits vorhandene Excel-Kalkulation.
  2. Markieren Sie die Zelle, in der die gewünschte Zahl steht und kopieren Sie diese. Hilfsweise mit der Tastenkombination [Strg] und [C].
  3. Wechseln Sie jetzt in das Word-Dokument und klicken Sie an die Stelle, an der die Excel-Zahl eingefügt werden soll.
  4. Klicken Sie im Menü „Bearbeiten“ auf den Befehl „Inhalte einfügen„.
  5. In dem Dialogfenster aktivieren Sie die Option „Verknüpfung einfügen“ und zusätzlich im Listenfeld „Als“ den Eintrag „Unformatierter Unicode-Text„, damit die Formatierung von Word übernommen wird.
  6. Es wird jetzt ein Funktionsfeld (LINK-Feld) eingefügt.
  7. Abschließend bestätigen Sie mit „OK“ und der Zahlenwert wird eingefügt.

.

HINWEIS: Sollten Sie die Zahlen in der Excel-Arbeitsmappe mal ändern, so klicken Sie im Word-Dokument den verknüpften Zahlenwert mit der rechten Maustaste an und wählen Sie den Eintrag „Verknüpfung aktualisieren“. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Excel-Datei geöffnet ist oder geschlossen. Word wird zukünftig beim Öffnen Ihres Dokuments immer fragen, ob die externen Werte aktualisiert werden sollen.

.

[ab 2007] & [365]

  1. Öffnen Sie Excel und erstellen Sie in einer Mappe Ihre Berechnungen oder öffnen Sie eine bereits vorhandene Excel-Kalkulation.
  2. Markieren Sie die Zelle, in der die gewünschte Zahl steht und kopieren Sie diese. Hilfsweise mit der Tastenkombination [Strg] und [C].
  3. Wechseln Sie jetzt in das Word-Dokument und klicken Sie an die Stelle, an der die Excel-Zahl eingefügt werden soll.
  4. Klicken Sie im Register „Start“ in der Gruppe „Zwischenablage“ mit Hilfe des kleinen Pfeils unter „Einfügen“ auf den Befehl „Inhalte einfügen„.
  5. In dem Dialogfenster aktivieren Sie die Option „Verknüpfung einfügen“ und zusätzlich im Listenfeld „Als“ den Eintrag „Unformatierter Unicode-Text„, damit die Formatierung von Word übernommen wird.
  6. Es wird jetzt ein Funktionsfeld (LINK-Feld) eingefügt.
  7. Abschließend bestätigen Sie mit „OK“ und der Zahlenwert wird eingefügt.

.

HINWEIS: Sollten Sie die Zahlen in der Excel-Arbeitsmappe mal ändern, so klicken Sie im Word-Dokument den verknüpften Zahlenwert mit der rechten Maustaste an und wählen Sie den Eintrag „Verknüpfung aktualisieren“. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Excel-Datei geöffnet ist oder geschlossen. Word wird zukünftig beim Öffnen Ihres Dokuments immer fragen, ob die externen Werte aktualisiert werden sollen. .

Advertisements

19 Kommentare zu “Einzelne Zellwerte aus Excel mit einem Word-Dokument verknüpfen

  1. Ich habe ein Problem, diese Funktion innerhalb eines Textfeldes in einem Zeichenbereich anzuwenden. Ich kann zwar den eingefügten Text mit dem als „Verknüpfen und Formatierung zusammenführen“ einfügen, jedoch wird der Inhalt bei Änderung in Excel nicht aktualisiert und das Kontextmenü ist auch ein anderes, als wenn ich den Inhalt in normalen Text einbaue.

    Außerdem erhalte ich vor und nach dem eingefügten Inhalt immer einen Zeilenumbruch, den ich da nicht gebrauchen kann. Wenn ich diesen entfernen will, wird immer die gesamte Verknüpfung entfernt.

    Hoffe, Sie können mir helfen!

    Besten Dank
    J.Fleischhut

    Gefällt mir

      • Ich bemerke gerade einen dicken Denkfehler in meiner Herangehensweise. Auch wenn ich die oben beschriebenen Problem gestern noch lösen konnte.

        Vielleicht gibt es einen alternativen, viel besseren Weg für mein Problem? Ich habe ein sehr umfangreiches Diagramm, wo an bestimmten Stellen Zahlencodes hinterlegt sind. Diese Codes ändern sich jährlich teilweise. Um den Änderungsprozess zu vereinfachen, würde ich Word dafür gern mit einer Art „Index“ verknüpfen, den ich dann z.b. alphanumerisch sortieren kann und dann „in einem Rutsch“ die Änderungen einpflegen könnte.

        Sobald ich aber mit einzeln verknüpften Zellen die Excel Liste umsortiere, wäre ja alles futsch…
        Außerdem müsste die Möglichkeit bestehen, dass ich beides auch von anderen Personen überarbeiten lassen kann – bei einer verknüpften Excel Tabell muss ja die Quelldatei unbedingt am selben Ort gespeichert bleiben, sonst ist die Verknüpfung dahin…

        Haben Sie dazu eine Idee?

        Herzlichen Dank!

        Gefällt mir

      • Arbeiten Sie mit einem Client-Serversystem? Dann wäre es kein Problem, das jemand innerhalb des Netzwerkes drüber schauen könnte. Legen Sie die Excel- und Word-Datei in diesem Fall auf dem Server ab.

        Für die andere Sache habe ich zur zeit noch keinen Lösungsvorschlag.

        Gefällt mir

      • Leider funktioniert das in diesem Fall nicht, da die Personen nicht im selben Client System sind. Es sind einzelne Funktionsträger eines Verbandes, die über ganz Deutschland verteilt sind.

        Danke für Ihre Hilfe!

        Gefällt mir

  2. Hallo nochmals,

    ich habe das Problem gelöst. und zwar habe ich bei ihrer Beschreibung den kleinen Pfeil rechts unten in der Gruppe ZWischenablage geklickt und nicht auf en kleinen Pfeil, der in dieser Gruppe unter der Schaltfläche Einfügen steht. Jetzt ist alles wie sie es beschrieben haben. Danke !

    Gefällt mir

  3. Hallo,
    ich habe ebenfalls ein ähnliches gelagertes Problem wie Menox es beschrieben hat und ein anderes Problem mit einem alternativen Lösungsweg.

    Ich nutze hier im Unternehmen Win7 Enterprise SP1 mit MS Office Professional Plus 2010 und habe nach Anleitung eine Excel-Zelle mit CTRL-C in die Zwischenablage kopiert. Dann platziere ich in Word an der einzufügenden Stelle den Cursor und klicke im Registerblatt Start in der Gruppe Zwischenblage auf dem kleinen Pfeil.

    Es öffnet sich linksseitig die Zischenablage mit meinem kopierten Excel Eintrag und Excel Symbol.

    Ich kann nicht, wie unter Punkt 4 beschrieben, auf den Eintrag „Inhalte einfügen“ klicken, da er nirgends angeboten wird.

    Angeboten werden die beiden Schaltflächen „Alle einfügen“ und „Alle löschen“ sowie ganz unten ein Optionsbutton in dem dann einige Zwischenablagen-Optionen aktiviert werden können.

    Bei mir klemmt also schon der Schritt 4. Ebenso sind auch die nachfolgenden Punkte 5 und weitere mit dem Dialogfenster auch nirgends aktivierbar.

    Ich habe daher nach alternativen Lösungen gesucht und herausgefunden, dass ich, auch ohne den kleinen Pfeil, über die rechte Maustaste einige (6 Stück) Einfügeoptionen angeboten werden, die allerdings anders bennant sind.

    Von diesen 6 Einfügeoptionen enthalten 2 Verknüpfungen („Verknüpfen und ursprüngliche Formatierung beibehalten (F)“ und „Verknüpfen und Formatierung zusammenführen (Ü)“.
    Alle anderen Einträge enthalten keine Verknüpfungen.

    Das Problem bei diesen beiden Einfügemethoden ist allerdings, dass egal welche Verknüpfung ich jetzt auswähle, dass der Wert aus der Zwischenablage immer in der nächsten Zeile eingefügt wird. Ich kann den Wert nicht in einer Zeikle einfügen, in der ich schon einen Text geschrieben habe. Auch kann ich nachträglich vor oder nach dem eingefügten Wert nichts schreiben, da alles was ich schreibe in dem grauen Kästchen geschrieben wird und nach der kaktualisierung wieder futsch ist.

    MfG
    RaTo

    Gefällt mir

  4. Guten Morgen, ich bin am verzweifeln… Ich habe diverse Werte aus Excel in Word verknüpft, dies hat gemäß ihrer Anleitung auch wunderbar funktioniert. Hierfür vielen Dank.

    In meinem Fall verknüpfe ich Werte aus einer Kalkulation (Excel) in ein Angebot (Word). Beides soll im selben Ordner gespeichert werden als „Vorlage“. Nun möchte ich für jedes neue Projekt diesen „Vorlagen-Ordner“ kopieren und in den Projektordner einfügen und umbenennen (nur den Ordner). Aktuell ist es so, dass das Angebot was sich jetzt im Projektordner befindet auf die Kalkulationsvorlage zurückgreift und nicht auf die Kalkulation im selben Ordner im Projekt…

    Ich hoffe Sie können mir hier weiterhelfen und mich vor einer weiteren schlaflosen Nacht bewahren 🙂

    Grüße Tim

    Gefällt mir

    • Mit welcher Methode haben Sie denn die Werte verknüpft?

      Haben Sie mal die Tasten [Alt] und [F9] gedrückt? Schauen Sie dort mal, ob ein Pfad angegeben ist. Diesen können Sie händisch anpassen.

      Gefällt mir

      • Ja ich habe es genau nach Anleitung gemacht ich benutze excel als auch Word in 2010
        Sobald ich in Word auf einfügen alles gehe wie beschrieben sehe ich auch das man es anklicken könnte, jedoch bei mir nicht akitvierbar.
        Was kann ich noch schreiben sodass man das Problem besser identifizieren kann? Ein Bild ?

        Gefällt mir

      • Zitat „Sobald ich in Word auf einfügen alles gehe wie beschrieben …“.

        Nicht auf „Einfügen alles“ gehen, sondern gehen Sie direkt auf den kleinen Pfeil unterhalb von „Einfügen“ und wählen Sie dort „Inhalte einfügen“.

        Gefällt mir

  5. Guten Tag,

    vielen Dank für den obigen hilfreichen Beitrag.

    Folgendes Problem liegt bei mir vor. In meinem Word Dokument beziehe ich bspw. eine Zahl (Summe) aus Zelle C13 aus Excel. Dieser Bezug ist leider fix. Folge: Wenn ich über der Zahl (Summe) in Excel weitere Spalten hinzufüge, passt Word den Bezug nicht auf z.B. C15 an. Dies soll die Verknüpfung jedoch zwingend leisten, da die Excel Tabelle nicht fix bleibt.

    Gibt es hierfür eine Lösung?

    Vielen Dank und viele Grüße
    M. Mulks

    Gefällt mir

    • In Ihrem Fall bietet es sich an mit Zellnamen zu arbeiten statt mit dem Zellbezug.

      Vergeben Sie für die gewünschten Zelle einen Namen und gehen Sie dann den oben beschriebenen Weg. Sie werden merken, dass beim Einfügen in Word nicht der Zellbezug sondern der Zellnamen übertragen wird. Dann wirkt sich das Einfügen weiterer Spalten oder Zeilen, wie in Ihrem Beispiel, nicht mehr negativ aus.

      siehe Tipp: Rechnen mit (Zell-)Namen

      Gefällt mir

      • Guten Tag,
        Ich habe die oben genannten Schritte befolgt, und es funktioniert nicht..
        1. In der Excel-Datei der Zelle, Welche den Wert für die Verknüpfung hat, einen Namen gegeben
        2. Zelle kopiert (z.B. C13)
        3. Verknüfung (Einfügen-Inhalte einfügen-Verknüpfung einfügen-unformattierten Text) in die Word Datei eingefügt.
        Der Wert wird zunächst einmal korrekt angezeigt.
        Sobald ich aber in Excel Zeilein einfüge, die Verknüpfung aktualisiere, passiert dasselbe wie oben beschrieben: der Bezug auf die Zelle C13 bleibt fix.

        Gibt es eine andere Lösung? Meine Excel Tabelle bleibt nicht fix, und mehrere Verknüpfungen jedesmal manuell anpassen ist nicht praktikabel.
        Vielen Dank im Voraus,
        Grüße, K. Katz

        Gefällt mir

Kommentar-Einträge mit Werbecharakter (sogenannte SPAM) werde ich ohne Nachfrage löschen! - Comment-entries of an advertising nature (so-called SPAM) I will delete without asking!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s