Excel druckt zusätzlich leere Seiten

[MS-Excel – alle Versionen]

Hin und wieder kann es vorkommen, dass Excel neben den Tabellenseiten mit den Daten auch noch einige leere Seiten zusätzlich ausdruckt. Und das, obwohl neben der Tabelle auf den ersten Bick alles leer ist.

Doch es gibt für Excel eine Besonderheit. Für Excel geht es beim Ausdruck nicht danach, ob die Zellen leer sind, sondern ob sie benutzt wurden. Das heißt, wenn Sie eine Zelle beispielsweise für eine Nebenrechnung benutzt aber anschließend wieder gelöscht haben, ist diese Zelle im Druckbild erfasst.

 

Das kann auch sehr schnell passieren, wenn Sie große Tabellen aus anderen Quellen eingefügt und die für Sie nicht notwendigen Zellbereiche beispielsweise mit der [Entf]-Taste gelöscht haben. Die Inhalte sind zwar weg, allerdings merkt sich Excel, welche Zellen benutzt wurden.

Welche Ausdehnung die von dem Programm erkannte Tabelle wirklich hat, können Sie schnell mit der Tastenkombination [Strg] und [Ende] überprüfen. Mit der Kombination springt die aktive Zelle in die unterste rechte Ecke der erkannten Tabelle.

Springt die aktive Zelle weiter als die eigentliche Tabelle ist, dann markieren Sie jeweils die Spalten und Zeilen zwischen der aktiven Zelle und Ihrer Tabelle. Anschließend löschen Sie diesen Bereich mit der Tastenkombination [Strg] und [-] (Minus).

Eine Alternative zum Löschen der überflüssigen Zellbereiche wäre die Festlegung des Druckbereichs Ihrer Tabelle.

.

Kommentar-Einträge mit Werbecharakter (sogenannte SPAM) werde ich ohne Nachfrage löschen! - Comment-entries of an advertising nature (so-called SPAM) I will delete without asking!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s