Zwei unbekannte MAC-Adressen im LAN

[MS-Windows – alle Versionen & Server]
[Hardware – Fritz!Box]

Wenn man in der Fritz!Box unter „Heimnetz“ und „Netzwerkverbindungen“  (früher „Netzwerke“) nachschaut, stehen dort eventuell zwei unbekannte Geräte mit IP-Adressen. Beim Blick in die jeweiligen „Details“ (Schaltfläche mit dem Stift) finden sich darin die MAC-Adressen

E1:6C:D6:AE:52:90“ und E9:EB:B3:A6:DB:3C“.

Hervorgerufen wird dieses Verhalten von einem Windows-PC im Netzwerk und nicht, wie oft vermutet, von einem Angriff über das WLAN. Denn wie unter dem Fritz!Box-Register „Netzwerkverbindungen“ erkennbar ist, finden sich die vermeintlich unbekannten Geräte im LAN. Schaut man im „Funknetz“ nach, findet sich dort keiner dieser Einträge.

Weiterlesen …

Advertisements

FRITZ!Fax: „Common-ISDN-API Ver 2.0 nicht installiert“

[Hardware – Fritz!Box]

Wer stolzer Besitzer einer FRITZ!Box ist und die Software „FRITZ!fax für FRITZ!Box“ installiert, kann eventuell die oben genannte Fehlermeldung erhalten. Dabei handelt es sich meist nicht um einen Softwarefehler, sondern eher um einen grundlegenden Installationsfehler durch den Anwender.

Melden Sie sich vor der Installation unbedingt als Administrator an dem Rechner an. In der Anleitung vom Hersteller ist dies nicht ersichtlich, dass auch die Installation und Einrichtung mit Admin-Rechten erfolgen soll. Ansonsten können Sie der Anleitung folgen.

Weiterlesen …

Lokale IP des Absenders verstecken

[Mozilla Thunderbird – alle Versionen]

Wird mit dem E-Mail-Client Thunderbird eine Nachricht verschickt, setzt das Programm die lokale IP in den Header der E-Mail ein. Wird in dem Netzwerk ein Router mit NAT-Spezifikationen eingesetzt, können mit der Kenntnis dieser Adresse gezielte Angriffe auf das Netzwerk ausgeübt werden.

Aus Sicherheitsgründen sollte man Thunderbird veranlassen, die lokale IP nicht mehr zu verraten. Mit einer Einstellungsänderung ist dies zu bewerkstelligen.

Weiterlesen …